Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Paul-Gerhardt-Kirche Bereits im Jahr 1964 war der Wunsch nach einer eigenen Kirche groß, ein Kirchbauverein sammelte fleißig und in der ersten Sitzung des Presbyteriums dieser Gemeinde wird beschlossen, eine eigene Kirche zu bauen: Im Herbst 1968 kamen die ersten Bagger, am 26.4.1970 wurde Kirchweihfest gefeiert. Die Kirche wurde auch als Garnisonskirche für die nahe liegende Glück-auf-Kaserne erbaut. Im Kirchenraum fällt zuerst der komplett aus Sandstein gefertigte Innenraum auf. Der Architekt Werner Johannsen hat einen quadratischen Grundriss gewählt. Eingangsportal, Kreuz, Altar und Taufbecken wurden von dem Bildhauer Heinz Heiber aus Nürnberg gestaltet. Besonderer Blickfang ist hier das Kreuz, dass mit 4 Metern Höhe zentraler Ort in Chorraum ist. Beleuchtet wird die Kirche durch die Kirchenfenster vom Bremer Glasmaler Heinz Lilienthal. In jede Himmelsrichtung ist ein großes Fenster vom Boden bis zum Dach, so dass zu jeder Tageszeit Sonnenlicht in bunten Farben in die Kirche fällt.

Zurück zur Seite

Archiv

04. Juli 2022

Besuch aus Ohio

Ankunft auf dem Flughafen in D?sseldorf.

Jugendaustausch „Young Ambassadors Program“: Gäste aus Ohio zwei Wochen im Kirchenkreis

Gut zwei Jahre mussten die jungen Botschafterinnen und Botschafter (Young Ambassadors) aus dem Ev. Kirchenkreis Unna auf ihren Gegenbesuch im Rahmen des amerikanischen Jugendaustausches warten. Im Sommer 2019 waren sie zur Partnergemeinde der United Church of Christ (UCC) nach Dublin, einem Vorort von Columbus in Ohio, gereist, dann kam Corona und der Gegenbesuch wurde immer wieder verschoben. Am 1. Juli konnten nun neun Jugendliche mit zwei Begleitern/-innen aus den USA begrüßt werden. Die Freude war dementsprechend groß, auch wenn das Gepäck der Amerikaner/-innen irgendwo zwischen New York und Deutschland verloren ging.

14 Tage werden die Young Ambassadors in Deutschland bleiben, Kirche und Gemeinde sowie Land und Leute kennenlernen. Wohnen werden die amerikanischen Freunde in den Gastfamilien und natürlich viel mit ihren Gastgeber*innen unterwegs sein.

Zunächst stand am Sonntag, 3. Juli, ein gemeinsamer Gottesdienst in der Kirche in Unna-Billmerich auf dem Programm. „Er fand zweisprachig unter dem Motto `Die Route wird neu berechnet´ statt“, berichtet Pfarrerin Martje Röckemann, die zusammen mit Pfarrerin Carola Dietrich die Unnaer Gruppe betreut. Auch ein Ausflug ins Ruhrgebiet mit Fahrten nach Aachen, Gelsenkirchen und Oberhausen folgte bereits. Dabei gab es viele neue Eindrücke für die Gäste aus Ohio.

Auf dem Besuchsprogramm stehen weitere Ausflüge, wie zum Wasserschloss Heeren, der Wewelsburg und Touren nach Köln und Münster. Zudem geht es für drei Tage nach Berlin. Wer den Unternehmungen der Gruppe folgen möchte, hat auf Instagram einen Einblick:  #yap201922.

Young Ambassadors Program (YAP)
Die westfälische Landeskirche und die Ohio Conference der United Church of Christ (UCC) in den USA sind seit 1990 miteinander in Kirchengemeinschaft verbunden. Regelmäßige Austauschprogramme machen die Kirchengemeinschaft lebendig. „Young Ambassadors“ heißt übersetzt „Junge Botschafter“. Engagierte Jugendliche ab 16 Jahre des Ev. Kirchenkreises Unna begegnen dabei in den Sommerferien Jugendlichen der United Church of Christ in Ohio und laden im Sommer darauf für zwei Wochen nach Deutschland ein. Weitere Auskunft bei Pfarrerin Carola Dietrich (carola.dietrich@ekvw.de).