Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Jahresthema

Digitale Kirche

Online-Gottesdienste, digitale Synoden, Homeschooling, Videokonferenzen - viele neue Formate und Arbeitsweisen haben uns in letzter Zeit beschäftigt. Das werden sie auch weiterhin tun. Doch was ist dauerhaft sinnvoll, wie verändert das Digitale unsere kirchliche Welt? Wir wollen uns dem Thema nähern und ausprobieren, was uns nützt.

Dabei tauchen Fragen auf: Wie geht Gemeinschaft auf Distanz? Lässt sich Spiritualität auch online erleben? Wie gestalten wir Beziehungen und Glauben am Bildschirm? Im Laufe des Jahres werden wir die Erfahrungen sammeln und veröffentlichen und in den kirchlichen Diskurs einbringen.

  • Mit der Reihe "Lebenszeiten" starten wir im Jahr 2021 eine kreiskirchliche Gottesdienst-Reihe online.
  • Die Synode im März wird online stattfinden. Ausschüsse und Gremien treffen sich vorrangig in Videokonferenzen.
  • Für die Konfirmandenarbeit entstehen neue Konzepte (siehe unten), auch in der Jugendarbeit werden Formate entwickelt, die Kontakte sicherstellen.

Wir wollen diese Zeit nutzen, nicht nur technische Möglichkeiten auszuprobieren, sondern auch die Auswirkungen auf kirchliches Leben zu erkunden.

Youtube-Kanal des Kirchenkreises