Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Jahresthema

Zu Hause

Ankommen, nach Hause kommen, angenommen werden, mit anderen leben. Wie das gelingen kann, das wollen wir im Ev. Kirchenkreis Unna im Jahr 2022 herausfinden und selbst gestalten. Unser Jahresthema heißt in diesem Jahr „Zu Hause“. Unter diesem Motto soll in diesem Jahr auf ganz verschiedene Aspekte von Ankommen, des Angenommen sein und einen guten Ort finden geblickt werden.

Das kann ganz biografisch geschehen: Wo lebe ich und mit wem? Was prägt den Ort, in dem ich zu Hause bin? Auch die Frage von Migration liegt da nahe: wo ist meine Heimat? Aber der Blick darf auch weitergehen. Sind wir als Kirche für Menschen zu Hause? Wie müssen wir dann sein? Was heißt das für Kinder, für Jugendliche, Familien und Senioren?

Obendrein stellt sich die Frage nach der Ausgestaltung des Hauses. Wie nachhaltig leben wird ort, damit auch zukünftige Generationen hier zu hause sein können? Wieviel zu Hause bietet die Digitalität?

Konkrete Termine dazu wird es im Januar geben, ein paar stehen schon fest: so der Abend der Begegnung am 24. Juni, ein Fotowettbewerb, ein Video-Gottesdienst zum Thema Heimat, Kinofilme und digitale Formate wie eine Instagram-Reihe: Mein Zuhause, meine Kirche.

Wir freuen uns aber auch über weitere Ideen für das Jahr: wer sich beteiligen mag, melde sich im Öffentlichkeitsreferat unter 02303-288300 oder per Mail: un-kk-presse@ekvw.de