Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Do, 09. April 2020

Frohe Ostern im Briefkasten

Mi, 08. April 2020

Sitzung auf der Couch

Mo, 30. März 2020

Online und per Brief

Fr, 20. März 2020

Gebete und Gottesdienste

Fr, 13. März 2020

Viele Türen bleiben zu

Mo, 02. März 2020

146!

09. April 2020

Frohe Ostern im Briefkasten

Die Osterkarte des Ev. Kirchenkreises Unna an die Mitarbeitenden

Osterpost an Mitarbeitende

Erstmals verschickt der Ev. Kirchenkreis Unna an alle hauptamtlichen Mitarbeitenden eine Osterkarte. In diesem Jahr erhielten sie eine Osterbotschaft gedruckt und im Briefkasten.

"Die Osterkerze in der Kirche in Hemmerde ist angezündet. Die Tür ist weit geöffnet, das Licht scheint hinein. Es ist Ostern. Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden. Die Botschaft hört sich in diesem Jahr anders an. Der Kirchraum bleibt leer. Doch Ostern findet statt. Das Leben bricht durch und wird nicht verschoben. Wie ermutigend und tröstend." Mit diesen Worten grüßt Andreas Müller als stellvertretender Superintendent die rund 800 Mitarbeitenden. Ob im Pfarrdienst, in der KiTa und OGS, im Haus der Kirche oder in den Gemeinden, sie alle erhielten die Karte mit dem Motiv der Hemmerder Kirche.

Mit dem Ostergruß verbindet Müller ebenfalls den Dank für den Einsatz der Mitarbeitenden in den letzten Wochen. "Sie tragen dazu bei,
dass Menschen gut durch diese Zeit kommen. Bleiben Sie behütet." so heißt es in dem Gruß.

Im Evangelischen Kirchenkreis Unna und in den Gemeinden arbeiten insgesamt ca. 800 Mitarbeitenden. Der größte Teil davon entfällt auf KiTa und OGS.

 

ds