Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Opherdicke: Das Bauwerk auf der Höhe des Haarstrangs stammt nicht aus einer einzigen Bauperiode, viele Jahrhunderte haben ihre Spuren hinterlassen. Das hochromanische Langhaus mit dem einzigen Seitenschiff im Norden und dem Querhaus mit Apsis im Osten entstand 1120 bis 1150. In den Jahren 1868 bis 1870 erfolgte eine Erweiterung nach Osten durch Hinzufügen eines weiteren Jochs zum Querhaus. Der quadratische Turm stammt mindestens aus dem frühen 12. Jahrhundert und hat eine Höhe von ca. 30 Metern. Von 1982 bis 1984 wurde die Ev. Kirche umfangreich saniert. Anschrift: Unnaer Straße 70, 59439 Holzwickede-Opherdicke Öffnungszeiten: April bis Oktober, dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr

Zurück zur Seite

10. Oktober 2019

Früh Demokratie einüben

Sandra Niggemeier begrüßte 280 Mitarbeitende aus den evangelischen KiTas im Gemeindehaus in Kamen. Gemeinsam informierten sie sich über Mitbestimmung von Kindern.

Evangelische Kindertagesstätten erlernen Partizipation

Kinder können und wollen selbst den Raum für das Spiel bestimmen, beim Essensplan mitreden, eigene Regeln für die Gruppe aufstellen. Die Mitarbeitenden der evangelischen Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis Unna lernen gerade, wie diese Mitbestimmungsrechte von Kindern im Alltag umgesetzt werden können.

Die Schulung ist Teil des Projektes „mitentscheiden und mithandeln“ der Bertelsmann-Stiftung, in dem der Ev. Kirchenkreis Unna mit seinen Einrichtungen als Projektpartner eingebunden ist. „Wenn Kinder die Möglichkeit haben, sich zu beteiligen und gemeinsam mit anderen Lösungen für Probleme zu finden, versetzen sie uns als Erwachsene immer wieder in Staunen“, weiß Hermann Schiefer, Geschäftsführer des Kindergartenwerkes, zu berichten. Gemeinsam mit Sandra Niggemeier, Fachberaterin für Kindertagesstätten beim Kirchenkreis, hatte er eingeladen. Niggemeier: „In partizipativen Prozessen wachsen die Kinder förmlich mit der ihnen übertragenen Verantwortung und entwickeln Kompetenzen, die wir Ihnen nie zugetraut hätten.“

Unterstützt wurde die Veranstaltung von Rüdiger Hansen vom Institut für Partizipation und Bildung in Kiel. Zunächst trugen die KiTa-Leitungen die Fragen zusammen,  die sich aus der Umsetzung der Beteiligungsprojekte in den Kitas ergeben haben. Am Nachmittag kamen ca. 280 Fachkräfte aus allen 25 Kitas im Evangelischen Kirchenkreis Unna im Gemeindehaus Kamen zusammen. Sie informierten sich über die Bedeutung der Beteiligungsrechte der Kinder und nahmen Impulse für den pädagogischen Alltag mit. Das Ziel, die Mitarbeitenden für die Kinderrechte zu sensibilisieren und für eine demokratische Bildung und Erziehung zu begeistern, ist gelungen. Nun ist es Aufgabe der Einrichtungen, hieraus für ihre jeweilige Situation weitere passende Maßnahmen zu entwickeln. Dabei reden die Kinder selbstverständlich mit

 

ds