Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde ab 1230 als Klosterkirche eines Zisterzienserinnenklosters gebaut. Sie war von Anfang an mit dem märkischen Grafengeschlecht von Altena verbunden und wurde als Grabeskirche genutzt. Das Kirchenschiff selber wurde damals vom „normalen“ Volk genutzt. Der Bereich unter der Empore wurde lange als eine Art Krypta ausgewiesen. Hier fanden z.B. einige Grafen von der Mark, aber auch Äbtissinnen ihre letzte Ruhestätte (z.B. Graf Otto – 1262, Graf Engelbert – 1391). Nach gut 200 Jahren Klostertätigkeit wurden die Klosterregeln allmählich aufgegeben. Die Einrichtung wurde zu einer Versorgungsstätte für Töchter des südwestfälischen Hochadels. Der Marienaltar im Seitenschiff der Stiftskirche ist in seiner Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen. Er ist um 1400 entstanden und wird Konrad von Soest zugeschrieben. Er erzählt einen Marienzyklus und setzt damit kirchliche Legendenbildung und biblisches Material in Farbe um. Der Reichsadler auf dem Altar mit den Initialen FR für Friedericus Rex (Preußenkönig Friedrich) erinnert an die Fürsorgeflicht Preußens gegenüber der Stiftskirche seit der Säkularisation von 1803. Die Kirche gehört bis heute dem Land Nordrhein-Westfalen in der preußischen Rechtsnachfolge.

Zurück zur Seite

MAV

Für die Arbeitsbereiche des Kirchenkreises sind drei Mitarbeitervertretungen zuständig.

MAV Kirchenkreis

Die Mitarbeitenden im Haus der Kirche, bei der Verwaltung und in den Referaten werden vertreten von (v.l.):

 

 

MAV Offener Ganztag

Im Offenen Ganztag werden die Mitarbeitenden von diesen Mitarbeiterinnen vertreten (v.l.):

  • Andrea Zilly - Friedrich-Ebert-Schule Kamen, - 0172-1797703 -
  • Ulrike Adam - Katharinenschule Unna - 02303-773734
  • Heike Bartmann-Scherding - Nordschule Holzwickede - 02301-912636
  • Susanne Grigo - Grilloschule Unna - 02303-777989 (ohne Foto)
  • Manuela Ingwersen - Friedrich-Ebert-Schule Kamen - 0172-1797703

 

Andrea Zilly, Vorsitzende
Ulrike Adam
Heike Bartmann-Scherding
Manuela Ingwersen

 

 

MAV Kindergartenwerk

Mitglieder der MAV für alle Beschäftigten in den Einrichtungen des Kindergartenwerkes sind:

Frauke Hurkens, Vorsitzende der MAV
montag bis donnerstags von 11.00 bis 16.00 Uhr
Zi.: 0.14 - Tel.: 02303 / 288 - 156

Die Mitglieder: (von links)

  • Silvia Nielinger (stellv. Vorsitzende)
  • Anke Frigge
  • Heike Holtmann (Ersatzmitglied)
  • Daniela Köster
  • Petra Siefkes (Ersatzmitglied)
  • Frauke Hurkens (Vorsitzende)
  • Anke Walter
  • Iris Hiepe
  • Jens Koert

Diese Vereinbarungen bestehen im Kindergartenwerk:

  • Geschäftsordnung
  • Dienstvereinbarung zu Maßnahmen der beruflichen Fortbildung - gem.§5 BAT-KF
  • Dienstvereinbarung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement
  • Vorgaben zur Dienstplangestaltung, Arbeitszeitberechnung und Urlaubsplanung
  • Handreichung zur Wiedereingliederung nach Langzeiterkrankung

 

Gesamtausschuss der MAVen in der EKvW und Lippischen Landeskirche

Im September 2014 hat sich ein Gesamtausschuss der Mitarbeitendenvertretungen der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche gebildet. Aus dem Gestaltungsraum V, also den Kirchenkreisen Unna und Hamm, sind Michael Schröder (MAV Haus der Kirche Unna) und stellvertretend Frauke Hurkens (MAV Kindergartenwerk Unna) dort als Mitglied tätig. Sie pflegen den Kontakt zu den MAVen vor Ort und stehen als Ansprechpartnerinnen gern bereit.

Flächendeckend wird der Gesamtausschuss die einzelnen MAVen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben, Rechte und Pflichten beraten und unterstützen. Die Gesamt-MAV kann die Mitarbeitendeninteressen koordinierter, gezielter und solidarischer vertreten, als es bisher möglich war.