Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Stiftskirche Fröndenberg wurde ab 1230 als Klosterkirche eines Zisterzienserinnenklosters gebaut. Sie war von Anfang an mit dem märkischen Grafengeschlecht von Altena verbunden und wurde als Grabeskirche genutzt. Das Kirchenschiff selber wurde damals vom „normalen“ Volk genutzt. Der Bereich unter der Empore wurde lange als eine Art Krypta ausgewiesen. Hier fanden z.B. einige Grafen von der Mark, aber auch Äbtissinnen ihre letzte Ruhestätte (z.B. Graf Otto – 1262, Graf Engelbert – 1391). Nach gut 200 Jahren Klostertätigkeit wurden die Klosterregeln allmählich aufgegeben. Die Einrichtung wurde zu einer Versorgungsstätte für Töchter des südwestfälischen Hochadels. Der Marienaltar im Seitenschiff der Stiftskirche ist in seiner Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen. Er ist um 1400 entstanden und wird Konrad von Soest zugeschrieben. Er erzählt einen Marienzyklus und setzt damit kirchliche Legendenbildung und biblisches Material in Farbe um. Der Reichsadler auf dem Altar mit den Initialen FR für Friedericus Rex (Preußenkönig Friedrich) erinnert an die Fürsorgeflicht Preußens gegenüber der Stiftskirche seit der Säkularisation von 1803. Die Kirche gehört bis heute dem Land Nordrhein-Westfalen in der preußischen Rechtsnachfolge.

Zurück zur Seite

Mediothek

Bei uns finden Sie Material für Ihre pädagogischen Arbeit:

Sie unterrichten das Fach Religion in der Schule und wünschen sich einsetzbare Unterrichtseinheiten, Kopiervorlagen für Arbeitsblätter oder interessante Kurzfilme.
Sie begleiten eine Gemeindegruppe, wollen einen Themennachmittag gestalten oder brauchen noch eine Idee für die Andacht.
Sie wollen einen Gottesdienst oder die nächste Kinderbibelwoche mit anderen vorbereiten und suchen umsetzbare Vorschläge....

Unter unseren 18.000 Medien bekommen Sie selbst Unerwartetes wie Stabpuppen, Playmobil Arche, Schabbatleuchter oder Legematerialien. Stöbern Sie hier.

Kontakt:
Mozartstr. 18-20, 59423 Unna
Tel.: 02303 / 288 - 141

Mitarbeiterinnen:
Miriam Lange und Anke Potthoff

Online
Recherchieren Sie in unserem Katalog online

Nutzung der Mediothek

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Freitag: 13.30 - 16.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 9.00 - 13.00 Uhr
 
Für Fragen, Bestellungen, Leihfristverlängerungen stehen wir Ihnen telefonisch unter 02303-288141 und per Mail an zur Verfügung.
 


Neu in der Mediothek

  • Ins Dasein gerufen, Biblische und liturgische Anstöße zum Thema Schöpfung.  »Schöpfung« ist ein Wort des Glaubens. Es kommt in der öffentlichen Diskussion kaum vor. Dort sprechen die Wortführer von Umwelt und Natur. Wer von Schöpfung spricht, redet von denselben Problemen, Ängsten, Sorgen und auch von derselben Schönheit und Faszination. Aber er redet anders, muss anders reden. Das vorliegende Gottesdienstbuch versucht dieses andere Reden und macht Vorschläge, wie das Thema Schöpfung in Liturgie, Verkündigung und Gemeindeleben zur Sprache gebracht werden könnte. 
  • Inklusive KinderMitmachBibel 
    Eine Kinderbibel nicht nur zum Lesen und Anschauen, sondern auch zum Hören und zum Mitgebärden und Nachspielen - das ist die Inklusive KinderMitmachBibel.
    In Band 1 bietet sie zu jeder Geschichte Gebärdenfotos und zwei QR-Codes. Hinter den QR-Code s verbergen sich eine Hörfassung und  Gebärdenvideos. In Band 2 erzählen Bilder die Geschichten und laden Kinder ein, die Geschichten betrachtend nachzuerzählen oder zu entdecken. Die Figuren und Landschaften können in einzelnen Szenen nachgestaltet werden