Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

1906 wurde diese Kirche gebaut, mit Material einer Vorgängerkirche, die auf Haus Reck stand. Die kleine Kapelle liegt schon auf dem Gebiet der Stadt Hamm, das Dorf Lerche ist jedoch Kamener Gemeindegebiet. Eine evangelische Gemeinde gab es hier schon seit 1567, also schon 50 Jahre nach Luthers Thesenanschlag. Ende der neunziger Jahre erhielt die Kirche neue Fenster, die nach Entwürfen des chilenischen Künstlers José Franzesco Correa Lira angefertigt wurden. Die alte und junge Geschichte wird dort sichtbar: Abendmahl und Grubenlampe finden sich gleich nebeneinander auf den Kirchenfenstern. Sichtbare Predigten auf Gemälden aus Glas.

Zurück zur Seite

Mediothek

Bei uns finden Sie Material für Ihre pädagogischen Arbeit:

Sie unterrichten das Fach Religion in der Schule und wünschen sich einsetzbare Unterrichtseinheiten, Kopiervorlagen für Arbeitsblätter oder interessante Kurzfilme.
Sie begleiten eine Gemeindegruppe, wollen einen Themennachmittag gestalten oder brauchen noch eine Idee für die Andacht.
Sie wollen einen Gottesdienst oder die nächste Kinderbibelwoche mit anderen vorbereiten und suchen umsetzbare Vorschläge....

Unter unseren 18.000 Medien bekommen Sie selbst Unerwartetes wie Stabpuppen, Playmobil Arche, Schabbatleuchter oder Legematerialien. Stöbern Sie hier.

Kontakt:
Mozartstr. 18-20, 59423 Unna
Tel.: 02303 / 288 - 141

Mitarbeiterinnen:
Miriam Lange und Anke Potthoff

Online
Recherchieren Sie in unserem Katalog online

Nutzung in Zeiten von Corona

Die Mediothek ist ab dem 4. Mai wieder eingeschränkt und unter Schutzmaßnahmen zu nutzen. Hier finden Sie die Informationen dazu: 

Es gelten diese Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Fr 13.30 - 17.00 Uhr
Di + Do 9.00 - 13.00 Uhr
 
Um ein Infektionsrisiko nahezu auszuschließen, haben wir uns auf Schutzmaßnahmen verständigt:
 
1. Wenn Sie in die Mediothek möchten, rufen Sie uns während der regulären Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 02303 / 288 141 an. Lassen sie uns wissen, dass Sie vor dem Haupteingang stehen. Wir lassen Sie herein.
2. Beim Betreten des Hauses der Kirche besteht für alle Besucherinnen und Besucher eine Maskenpflicht. Falls Sie Ihre eigene Maske vergessen sollten, stellen wir Ihnen eine Einwegmaske zur Verfügung.
3. Ein Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten. Es gibt entsprechende Abstandsmarkierungen.
4. Es dürfen sich nicht mehr als drei Personen in der Mediothek aufhalten. In seltenen Fällen kann es zu Wartezeiten kommen.
5. Wie in allen öffentlichen Bibliotheken werden die Kontaktdaten jedes Kunden  dokumentiert. Im Falle einer Infektion mit Covid-19 bei uns im Haus werden wir Sie, sofern Sie in den letzten 14 Tagen das Haus der Kirche besucht haben, von uns per Mail oder Anruf informiert. Ihre Kontaktdaten werden zwei Wochen nach Ihrem Besuch vernichtet.
 


Neu in der Mediothek

Hoppla - das geht heute nicht! - Eine Bilderbuchgeschichte übers Abstandhalten. Suhr / Lefin: , Don Bosco Verlag 2020
Abstand halten und sich trotzdem nahe sein - Hopp entdeckt, wie das klappt! Der kleine Hopp und seine Mutter probieren das einen Tag lang aus. Der beste Freund aus dem Kindergarten wird mit den Füßen begrüßt, auf dem Spielplatz wird gerutscht wie die Pinguine. Und selbst für den Besuch bei den Großeltern findet der pfiffige Hopp eine Lösung, die mit Abstand funktioniert!
Eine Bildergeschichte, die Kinder ermutigt, neue Regeln zwanglos auszuprobieren.
15 Bildkarten für das Kamishibai Erzähltheater inkl. Textvorlage und pädagogischer Handreichung

Die besten Grupenspiele auf Abstand. A. Suhr, Don Bosco Verlag 2020
Gemeinsam spielen, auf Abstand bleiben: So gelingt das!
Fingerspiele, Bewegungslieder und Kreisspiele lösen das Problem, vor dem viele Erzieher und Lehrer derzeit stehen. 50 erprobte Spiele für Kinder von 3 bis 10 Jahren. Der Clou: Mit vielen der Gruppenspiele lernen Kinder ganz nebenbei die Hygieneregeln!

Unterrichtsentwicklung - Schule in der digitalen Welt. Drabe, Auer Verlag 2020
Auch an der Schule darf die Digitalisierung nicht spurlos vorbeigehen. Dieser Band hilft Ihnen dabei, sich den Herausforderungen der Unterrichtsentwicklung im Zeichen der Digitalisierung zu stellen und auf die immer größer werdenden Unterschiede in den Lerngruppen zu reagieren. Kompetenzorientierung ist in diesem Band ein Schlüsselbegriff, denn es geht vor allem um die Kernkompetenz der Lehrkräfte, guten Unterricht sinnvoll weiterzuentwickeln und dabei, wenn möglich und nötig, auch digitale Werkzeuge zu nutzen. Auch auf individuelle Förderung wird eingegangen.