Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten.

Zurück zur Seite

Eine Welt

Kirche nimmt Verantwortung in der Welt wahr - sie sorgt sich um Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung; sie unterstützt Kampagnen für gerechten Welthandel und solidarisiert sich mit den Armen.

IIn Unna gibt es den gemeinnützigen Verein, die Partnerschaftsgruppe Eine Welt e. V. In diesem Verein engagieren sich Menschen, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit die Welt etwas besser machen möchten. Hier können Menschen mitmachen, egal welcher Religion oder welcher Glaubensrichtung sie angehören oder nicht angehören.

In diesem Arbeitsfeld sind folgende Personen mit einer synodalen Beauftragung tätig:

Schöpfungsverantwortung
Pfarrer Uwe Rimbach, Tel.: 02307 / 9166310

Dialog Christen-Juden
Pfarrerin Verena Mann, Tel.: 02307 / 261 187 1

Das oikos.Institut der Ev. Kirche von Westfalen unterstützt und koordiniert die Arbeit der Gemeinden, Kirchenkreise und landeskirchlichen Dienste in diesem Themenbereich.