Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

21. Mai 2021

Kirchen öffnen wieder

In Holzwickede wird auf Haus Opherdicke gefeiert - wenn es auch noch nicht mit so vielen Menschen wie vor der Pandemie.

Zu Pfingsten kommen Gemeinden zusammen

Die erfreuliche Entwicklung des Infektionsgeschehens eröffnet dem kirchlichen Leben vielerorts schon jetzt neue Möglichkeiten. Zum Pfingstfest steigen viele Gemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Unna wieder mit Gottesdiensten vor Ort ein – unter freiem Himmel oder auch in den Kirchen.

Bei einem Inzidenzwert unter 100 an fünf aufeinander folgenden Tagen kann ein Gottesdienst in Kirchen wieder durchgeführt werden, so rät es die westfälische Landeskirche ihren Gemeinden. Im Kreis Unna liegt dieser Wert nun nahe 70 – beste Voraussetzungen also für weitere Schritte der Öffnung. Dass Gottesdienste jetzt wieder mit Besuchenden möglich sind, veranlasst die Gemeinden, wenn auch spontan, zu Pfingsten sowohl in die Kirchen wie auch zu Openair-Gottesdiensten einzuladen. Für die kommenden Wochen werden die Angebote weiterhin, je nach Lage, ausgebaut.

Es bleibt allerdings bei den Schutzmaßnahmen wie dem Tragen von Masken, Verzicht auf Gemeindegesang und Möglichkeiten der Nachverfolgung. Für einige Gottesdienste ist auch eine Anmeldung erforderlich. Die jeweiligen Internetseiten der Gemeinden informieren hierüber. Auch werden dort weiterhin online-Andachten und –Gottesdienste zur Verfügung gestellt, um auch weiterhin Menschen zu erreichen, die nicht in die Gottesdienste kommen können oder möchten.

Fröndenberg

In Dellwig ist um 9.30 uhr ein Gottesdienst in der Kirche, in Billmerich wird bei gutem Wetter im Bibelgarten an der Kirche gefeiert: am Sonntag um 18 Uhr, an Pfingstmontag um 11 Uhr. In Frömern feiert die Gemeinde am Sonntag um 9.30 Uhr in der Johanneskirche. Am Pfingstsonntag ist auch Gottesdienst in der Stiftskirche und am Pfingstmontag in der Dorfkirche Bausenhagen, je um 10 Uhr.

Holzwickede

Die Ev. Kirchengemeinde Holzwickede und Opherdicke lädt am Sonntag um 11 Uhr in die Kirche am Markt ein.  Am Pfingstmontag findet ein ökumenischer Gottesdienst im Garten des Hauses Opherdicke um 11.30 Uhr statt.

Unna

In der Stadtkirche Unna wird am Pfingstsonntag um 11 Uhr gefeiert. Ebenfalls um 11 Uhr trifft sich die Gemeinde in Massen an der Friedenskirche, dort zum Openair-Gottesdienst. Jeweils um 10 Uhr finden Gottesdienste in Hemmerde und in Königsborn, dort in der Christuskirche, statt.

Kamen

Bereits zu Himmelfahrt hatte man in Heeren einen Gottesdienst im Hof von Haus Heeren gefeiert, das wird nun zu Pfingsten um 11 Uhr wieder so sein. In der Pauluskirche ist der Gottesdienst um  9.30 Uhr, ebenso an Pfingstmontag.  Um 10 Uhr am Sonntag finden Gottesdienste ebenfalls im Johannes-Buxtorf-Haus wie in Lerche auf dem Hof Plaaß, dort unter freiem Himmel statt. In Methler wird es Gottesdienste in der Margarethenkirche erst ab dem 30.5. geben.

Bergkamen

Auch an der Friedenskirche trifft sich die Gemeinde am Pfingstsonntag im Freien und zwar um 10.30 Uhr. Um 10 Uhr ist Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche und am Haus der Mitte in Rünthe beginnt dann ein Tauferinnerungstag (bis 16 Uhr). Am Abend um 18 Uhr findet dann noch ein Openair-Gottesdienst am Römerberg statt.