Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Archiv

09. April 2020

Frohe Ostern im Briefkasten

Die Osterkarte des Ev. Kirchenkreises Unna an die Mitarbeitenden

Osterpost an Mitarbeitende

Erstmals verschickt der Ev. Kirchenkreis Unna an alle hauptamtlichen Mitarbeitenden eine Osterkarte. In diesem Jahr erhielten sie eine Osterbotschaft gedruckt und im Briefkasten.

"Die Osterkerze in der Kirche in Hemmerde ist angezündet. Die Tür ist weit geöffnet, das Licht scheint hinein. Es ist Ostern. Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden. Die Botschaft hört sich in diesem Jahr anders an. Der Kirchraum bleibt leer. Doch Ostern findet statt. Das Leben bricht durch und wird nicht verschoben. Wie ermutigend und tröstend." Mit diesen Worten grüßt Andreas Müller als stellvertretender Superintendent die rund 800 Mitarbeitenden. Ob im Pfarrdienst, in der KiTa und OGS, im Haus der Kirche oder in den Gemeinden, sie alle erhielten die Karte mit dem Motiv der Hemmerder Kirche.

Mit dem Ostergruß verbindet Müller ebenfalls den Dank für den Einsatz der Mitarbeitenden in den letzten Wochen. "Sie tragen dazu bei,
dass Menschen gut durch diese Zeit kommen. Bleiben Sie behütet." so heißt es in dem Gruß.

Im Evangelischen Kirchenkreis Unna und in den Gemeinden arbeiten insgesamt ca. 800 Mitarbeitenden. Der größte Teil davon entfällt auf KiTa und OGS.