Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

27. November 2019

Preise für klingende Kirche

Sie nehmen den diesjährigen Förderpreis der Stiftung Kompass für musikalische Projekte in Empfang: Jochen Voigt für den Kammermusikkreis Methler (Mitte), Reinhard Chudaska für die Popandachten in Bergkamen (2.v.l.) und Jochen Müller für das Dellwiger Chorprojekt „Konvoices (3.v.r.). Überreicht wurde der Preis von Superintendent Hans-Martin Böcker (r.) und dem Vorsitzenden des Stiftungsrates Udo Sedlaczek (2.v.r) sowie Stiftungs-Geschäftsführer Marc Schröder (l.).

Stiftung Kompass prämiert Musikprojekte

Die Stiftung Kompass des Evangelischen Kirchenkreises Unna hat in diesem Jahr den Stifterpreis „Goldener Kompass“ für musikalische Projekte ausgelobt. Bewerben konnten sich Gemeinden und Einrichtungen, die besondere musikalische Wege eingeschlagen haben und mit und durch Musik Menschen im letzten Jahr bewegt haben. Drei Gewinner dürfen sich über insgesamt 1.500 Euro freuen.

Der erste Preis geht an den Kammermusikkreis der Ev.-luth. Kirchengemeinde Methler. Die Jury lobte damit zum einen die lange und kontinuierliche Arbeit dieses Kreises, zum anderen die hohe musikalische Qualität eines ehrenamtlichen Ensembles. Der erste Preis ist mit 750 Euro dotiert.

Ein ungewöhnlicheres Projekt erhält den zweiten Preis. In der monatlich stattfindenden „Popandacht“ in der Martin-Luther-Kirchengemeinde Bergkamen wird ein bekanntes Poplied in Bezug zu biblischen Aussagen gesetzt. 500 Euro erhält die Gemeinde für den zweiten Preis.

Nachwuchs fördern und neue musikalische Wege gehen, dafür steht der Chor „KonVoices“, der aus der Konfirmandenarbeit Ev. Kirchengemeinde Dellwig hervorgegangen ist. Der noch recht junge Chor schafft es, Menschen neu an die Gemeinde zu binden und Freude mit der Musik zu erleben. Für den dritten Preis gibt es 250 Euro.

Förderungen aus Stiftungsmitteln

Weitere Förderungen aus Stiftungsmitteln gehen an den Projektkurs Religion des Geschwister-Scholl-Gymnasiums für das Kursprojekt „Erkundung religiöser Räume“, die Martin-Luther-Kirchengemeinde Bergkamen für das Reformationstagprogramm „Luther tanzt“, die Region Unna für einen Danke-Abend für Ehrenamtliche des Konficamps und die Ev. Kirchengemeinde Unna für ihr Wheelsliding-Event.

Die Stiftung Kompass des Evangelischen Kirchenkreises unterstützt Projekte der Gemeinden und Einrichtungen im Kirchenkreis. Besonders musikalische, und bauliche Aktionen, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und Senioren und Seelsorgearbeit wird von der Stiftung unterstützt.