Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Dellwiger Kirche steht auf dem Ahlinger Berg in Mitten der Ortschaft Dellwig seit nunmehr 1000 Jahren. Damals gründete die Kath. Kirchengemeinde Menden auf dieser Seite der Ruhr eine Tochtergemeinde, für die ein fester Turm errichtet wurde, der auch als Wehrturm diente. Patron der Kirche war der Hl. Laurentius. Im Laufe der Zeit wurde die Kirche immer mehr erweitert. Im 12. Jahrhundert wurde das Kirchenschiff in der heutigen Form erbaut, das 1510 den Chorraum als Abschluss erhielt. Eine grundlegende Umgestaltung erfuhr das Innere der Kirche 1960 und 1992 bei einer weitere Renovierung seine heutige Gestalt. Aus der langen Reihe der Dellwiger Pfarrer ist Friedrich von Bodelschwingh besonders zu erwähnen. Er kam 1863 aus einer Pfarrstelle in Paris mit seiner Ehefrau Ida nach Dellwig. Die vier Kinder des Pastorenehepaares starben im Januar 1869 an Diphterie und sind auf dem benachbarten Friedhof beerdigt. . 1872 folgte von Bodelschwingh dem Ruf nach Bethel bei Bielefeld. Dort baute er als Leiter die Diakonische Anstalt für Epilepsiekranke und Nichtsesshafte auf.

Zurück zur Seite

Archiv

14. Juni 2019

Klingende Kirche

Ob Orgelrenovierung, Bandprojekt oder Chorarbeit - die Stiftung Kompass prämiert gelungene Beispiel der Kirchenmusik

Stiftung Kompass prämiert Kirchenmusik

Alle zwei Jahre lobt die Stiftung Kompass des Ev. Kirchenkreises einen Förderpreis aus. In diesem Jahr stehen musikalische Projekte im Vordergrund. Mit dem Förderpreis „Goldener Kompass“ zeichnet die Stiftung besondere Projekte und Aktionen kirchlicher Arbeit im Ev. Kirchenkreis Unna aus. Zum vierten Mal wird 2019 der „Goldene Kompass“ verliehen.

Der Förderpreis Goldener Kompass 2019 wird an musikalische Projekte und Aktionen verliehen, die besonders wirkungsvoll durchgeführt wurden. Dabei kann es sich um ein großes Konzert ebenso handeln wie um musikalische Früherziehung im Kindergarten. Das Konfi-Musical oder ein Orgelumbau - der Förderpreis richtet sich an alle, die Musik in Gemeinden oder Einrichtungen in besonderer Weise voran gebracht haben. Dieses Engagement will die Stiftung Kompass mit dem Förderpreis 2019 würdigen. Bewerben können sich Gemeinden oder Dienste im Evangelischen Kirchenkreis Unna. Als Bewerbungsmaterial können Bild-, oder Tondokumente oder auch andere Dokumenationsmaterialien dienen. Der erste Preis ist mit 750 Euro, der zweite mit 500 und der dritte mit 250 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Kreissynode am 25. November 2019 im Ev. Gemeindehaus Kamen statt.

Bewerbungen können bis zum 15. Oktober 2019 formlos an die Stiftung Kompass des Ev. Kirchenkreises Unna, Mozartstr. 18-20, 59423 Unna, eingereicht werden. Die Stiftung Kompass hat zum Ziel, kirchliches Leben und Engagement in einer großen Bandbreite zu fördern. So unterstützt die Stiftung die Kirchenmusik, Kinder- und Jugendarbeit, die Arbeit mit älteren Menschen, Seelsorge und den Erhalt der kirchlichen Gebäude.