Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Martin-Luther Kirche Oberaden: 1957 wurde die Kirche eingeweiht. Der große Turmhelm hat die Form einer Wetterlampe, das große Kreuz im Altarraum wurde aus Spurlatten gefertigt, so nimmt sie Bezug auf den Bergbau. Die Fensterbilder im linken Seitenschiff zeigen die soziale Zusammensetzung und die Geschichte der Gemeinde der 50er Jahre, die bäuerliche Entstehung Oberadens, den Bergbau und die Stahlindustrie. In der Mitte das alte Fenster aus der Vorgängerkirche, die Lutherrose. Die Kirche steht auf historischen Boden, inmitten des 11 v. Chr. errichteten größten Römerlagers nördlich der Alpen.

Zurück zur Seite

Archiv

01. Oktober 2015

Wir läuten unsere Totenglocken

Am Freitag, den 2.10., läuten in vielen Kirchen des Evangelischen Kirchenkreises Unna die Totenglocken. Dies geschieht zum Gedenken an die auf der Flucht gestorbenen Menschen.

Die Gemeinden schließen sich damit einem deutschlandweiten Aufruf an, der auch von der Evangelischen Kirche Österreichs unterstützt wird. Das Läuten der Glocken soll an vielen Orten in Deutschland und Österreich daran erinnern, für die Toten zu beten und für das Leben der Flüchtlinge einzutreten. Damit wolle man im Kirchenkreis die Solidarität mit den Menschen ausdrücken, die Gefahr für Leib und Leben auf sich nähmen, um aus ihrer fatalen Lebenssituation in eine bessere Zukunft zu fliehen, so Superintendent Hans-Martin Böcker.

Um 20 Uhr läuten für eine viertel Stunde die Glocken in folgenden Kirchen, weitere schließen sich noch an:

  • Stadtkirche Unna
  • Friedenskirche Unna-Massen
  • Ev. Kirche Unna-Billmerich
  • Ev. Kirche Unna-Lünern
  • Ev. Kirche in Unna-Hemmerde
  • Ev. Kirche Kamen (Heeren-Werve)
  • Christuskirche Bergkamen-Rünthe
  • Martin-Luther-Kirche Bergkamen-Oberaden
  • Thomaskirche Bergkamen