Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. In den Jahren 2018 bis 2022 wurde der Kirchturm aufwendig saniert.

Zurück zur Seite

Archiv

26. März 2015

Glocken läuten zum Gedenken

Die Glocken der Kirchen im Kirchenkreis Unna läuten zum Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes

Angesichts des tragischen Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen, bei dem auch zahlreiche Reisende aus Nordrhein-Westfalens zu Tode gekommen sind, hat die Landesregierung für Donnerstag Vormittag zu einer Schweigeminute im Gedenken an die Opfer und Angehörigen aufgerufen.

Präses Annette Kurschus hat sich diesen Aufruf zu eigen gemacht und ruft ebenfalls dazu auf, die Arbeit am Donnerstag, den 26. März 2015 um 10.53 Uhr, der Uhrzeit des Unglücks, für einen Moment des Gedenkens und des stillen Gebetes ruhen zu lassen. Diesem Aufruf schließt sich auch Superintendentin Annette Muhr-Nelson an: so wird im Haus der Kirche in dieser Zeit die Belegschaft die Arbeit nieder legen und im ganzen Kirchenkreis werden vielerorts die Kirchenglocken läuten.