Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche in Lünern: Aus der Entstehungszeit der Evangelischen Kirche in Lünern sind keine schriftlichen Quellen überliefert. Eine exakte Datierung ist deshalb nicht möglich. Anhand der Bausubstanz und des Baustils lassen sich aber die ältesten Bauelemente dem 12. Jahrhundert und damit der romanischen Epoche zuordnen. Bei näherer Betrachtung lassen sich die wichtigsten Bauphasen am Bauwerk selbst ablesen. Die einschiffige Kirche wurde aus grünem Sandstein gebaut. Wie viele Kirchen ist sie geostet, so dass die Längsachsen in West-Ost Richtung verläuft. Betritt man durch den Haupteingang das Kircheninnere, wird der Blick unweigerlich auf den reich vergoldeten Schnitzaltar in der Chorapsis gelenkt. Mit einer Höhe von ungefähr vier Metern und einer jetzigen Breite von drei Metern beherrscht er den Chorraum. Der stets geöffnete Turmraum gibt durch eine Glastür den Blick auf das Innere der Kirche frei.

Zurück zur Seite

Archiv

02. Januar 2015

Neues Programm des Frauenreferates

Pünktlich zum Jahresbeginn ist das Programmheft für das erste Halbjahr des Frauenreferates im Ev. Kirchenkreis Unna erschienen. Spannende Themen und interessante Angebote wechseln sich ab. Wohlfühlstunden, Kreistanz, Kabarett, Literatur, Politik, Segen, Bibelarbeit und Liturgie sind da nur ein paar Stichpunkte, die Elke Markmann vom Frauenreferat nennt.

Zum festen Bestandteil im Programmheft gehören auch die Frauensalons in Kamen, Unna-Königsborn, Bergkamen-Weddinghofen und Fröndenberg. Sie haben seit vielen Jahren Tradition im Kirchenkreis. Vielleicht liegt es an der Zusammensetzung von angenehmer Atmosphäre, einem anspruchsvollen Thema, das in verständlicher Sprache diskutiert wird, dem persönlichen Austausch und dazu einem Glas Wein. Damit unterscheidet sich die Veranstaltung deutlich von einem einfachen Vortrag. In den Frauensalons werden lebenserfahrene Familienfrauen ebenso angesprochen wie Akademikerinnen, junge wie alte Frauen. Hier findet jede einen Ort zum Nachdenken, zum Zuhören oder zum Mitreden. Die erste Veranstaltung findet am Mittwoch, den 14. Januar im Frauensalon Bergkamen statt. Im Martin-Luther-Haus in Weddinghofen, Goekenheide 5, geht es von 19.30 bis 21.20 Uhr um Entspannung. Unter dem Titel „Entspannt ins neue Jahr“ gibt  Entspannungstherapeutin Stephanie Fiebig-Badije einen Einblick in verschiedene Entspannungsmethoden, von der Klangschale bis zu Yoga.

Der 1. Montag im Monat gehört dem Frauenfrühstück Unna. Neben dem gemeinsamen Frühstücken widmen sich die Frauen an diesem Vormittag jeweils einem thematischen Schwerpunkt. Das erste Treffen in diesem Jahr findet am 12. Januar von 9.30 bis 11.30 Uhr zum Thema „Begreift Ihr meine Liebe?“ im Haus der Kirche statt.  Außerdem sind im Frauenfrühstück Methler zwei Treffen im  ersten Halbjahr geplant.

Zum Programm hier