Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

1906 wurde diese Kirche gebaut, mit Material einer Vorgängerkirche, die auf Haus Reck stand. Die kleine Kapelle liegt schon auf dem Gebiet der Stadt Hamm, das Dorf Lerche ist jedoch Kamener Gemeindegebiet. Eine evangelische Gemeinde gab es hier schon seit 1567, also schon 50 Jahre nach Luthers Thesenanschlag. Ende der neunziger Jahre erhielt die Kirche neue Fenster, die nach Entwürfen des chilenischen Künstlers José Franzesco Correa Lira angefertigt wurden. Die alte und junge Geschichte wird dort sichtbar: Abendmahl und Grubenlampe finden sich gleich nebeneinander auf den Kirchenfenstern. Sichtbare Predigten auf Gemälden aus Glas.

Zurück zur Seite

Archiv

25. November 2014

Richtfest für die Kleinsten

Architekt Bastian Geise, Einrichtungsleiterin Petra Scheele, Pfarrer Klaus Suk und Architekt Thorsten Enkelmann (v.l.) feierten mit Gästen Richtfest.

Feierlich ging es in der Ev. Kirchengemeinde Kamen zu. Zusammen mit Kindern, Eltern, Mitarbeitenden und weiteren Gästen wurde bei sonnigem Wetter das Richtfest für die neue vierte Gruppe an der KiTa Henri-David-Straße gefeiert. Der Ausbau wurde möglich, da die Stadt Kamen im Einzugsgebiet der Einrichtung einen hohen Bedarf an U3-Betreuung festgestellt hat. Aus diesem Grund konnten, neben einem hohen Eigenanteil der Kirchengemeinde, auch Bundesmittel für den Ausbau in Anspruch genommen werden.

Nach der Fertigstellung des Anbaus können in den vier Gruppen der Einrichtung zukünftig bis zu 75 Kinder, darunter 22 Kinder unter drei Jahren, in der Einrichtung betreut werden. Die Tageseinrichtung liegt am Rande eines Wohngebietes im östlichen Teil von Kamen.

Die KiTa ist in der Trägerschaft der Ev. Kirchengemeinde Kamen, die insgesamt an drei Standorten KiTas unterhält.
Zur Internetseite der Kita Henri-David-Str. http://www.ev-kita-henridavid.de/