Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Der Glockenturm der Thomaskirche in Bergkamen wurde 2012 erbaut. Durch die Fassade hindurch sind die Kirchturmglocken zu sehen. Die Kirche selbst steht im Stadtteil Overberge und gehört zur Ev. Friedenskirchengemeinde Bergkamen.

Zurück zur Seite

Archiv

25. September 2014

Preis für Kinderfreundlichkeit

Kinder und Ehrenamtliche feiern den Preis für Kinderfreundlichkeit auf der Bühne in Villigst.

Die Evangelische Jugend Frömern erhielt am Rande des achten Kindergipfels der Evangelischen Jugend von Westfalen eine ganz besondere Auszeichnung: sie wurde für ihre Kinderfreundlichkeit mit der Plakette des Kirchlichen- Überwachungs-Vereins (KÜV) ausgezeichnet. In Villigst haben 37 Frömerner Kinder gemeinsam mit 22 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und Jugendreferent Sebastian Richter die Plakette entgegengenommen. Elke Kaika, Mitarbeiterin im Amt für Jugendarbeit der Ev. Kirche von Westfalen, überreichte sie unter tosendem Applaus.

Unter dem Motto „Du hast die Wahl!“ fand am Wochenende vom 12. bis 14. September der achte Kindergipfel als Kinderzeltlager im Park von Haus Villigst statt. Die insgesamt rund 200 Kinder aus zahlreichen Gemeinden und Einrichtung aus ganz Westfalen verbrachten dort ein Wochenende rund um das Thema "Wahlen" und "die Wahl haben". Spielerisch und kreativ näherten sich die aus ganz Westfalen stammenden Teilnehmenden dem Motto des Gipfels kindergerecht: in zahlreichen Workshops und Aktionen wie Seilbahnfahren über die Ruhr oder Geisterbahnbauen – aber auch in einem eigens dafür entwickeltem Kindermusical.

Die Ev. Jugend Frömern machte sich nicht allein nach Schwerte auf: Im Rahmen ihrer regionalen Kooperationen mit den Nachbargemeinden waren auch die Ev. Jugend Dellwig und die Ev. Jugend Holzwickede mit weiteren 22 Kindern dabei. "Wir waren gemeinsam in Mannschaftszelten untergebracht und haben die Anreise und Betreuung zusammen organisiert. Es war ein tolles Beispiel für überregionale Kooperation und Zusammenarbeit." betont Jugendreferent Sebastian Richter die gelungene Aktion. Mario Lerch, Jugendreferent der Ev. Kirchengemeinde Dellwig fügt hinzu: "Besonders toll war, dass wir am Ende gar nicht mehr gemerkt haben, welche Ehrenamtlichen und welche Kinder jetzt woher genau kamen - es hat sich perfekt und bunt gemischt!"