Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

12. November 2013

Hilfe für Philippinen - Kirchenkreis ruft zu Spenden auf

Bild: Diakonie Katastrophenhilfe

Nach dem verheerenden Taifun benötigen die Menschen auf den Philippinen schnell Hilfe, daher hat der Ev. Kirchenkreis eine Soforthilfe in Höhe von 3000 Euro beschlossen. Ebenso hofft Superintendentin Annette Muhr-Nelson auch auf weitere Spenden aus der Region: "Wir rufen daher auf, den Opfern durch Spenden zu helfen. Die Diakonie Katastrophenhilfe bietet dazu gute Gelegenheiten". Auch der Ratsvorsitzende der EKD Nikolaus Schneider, hat am Rande der EKD-Tagung in Düsseldorf erklärt, dass die langjährigen philippinischen Partner der Diakonie Katastrophenhilfe bereits in den betroffenen Regionen tätig seien. Sie verteilten Lebensmittel und sauberes Trinkwasser. Auch Hygienegegenstände, warme Decken und Schlafmatten würden von den Obdachlosen dringend benötigt. "Die Opfer der Katastrophe brauchen unsere Gebete ebenso wie unsere praktische Hilfe", appellierte Nikolaus Schneider. Unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de besteht die Möglichkeit, gleich online zu spenden, ansonsten gilt das Spendenkonto: Diakonie Katastrophenhilfe, Kontonummer 502 502 bei der Ev. Darlehensgenossenschaft, BLZ 210 602 37, Stichwort "Philippinen" ds