Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

03. Oktober 2012

10.10., Unna: Kirchen und Kino - Le Havre

Der erste Film der Reihe Kirchen und Kino wird am 10.10. um 20 Uhr im Filmcenter Unna gezeigt. Ein alternder Schuhputzer in der Hafenstadt Le Havre nimmt sich eines afrikanischen Flüchtlingsjungen an. Diverse Freunde unterstützen ihn dabei, dem Kind die Weiterreise nach London zu ermöglichen, wo es seine Mutter finden will. Aki Kaurismäki erzählt in seinem für ihn typischen lakonischen Stil ein zutiefst humanistisches Drama, das wie ein Gangsterfilm anfängt, dann aber zunehmend märchenhaftere Züge gewinnt und sich zum mitreißenden Plädoyer für die Veränderbarkeit maroder Zustände verdichtet. (Kinotipp der katholischen Filmkritik) - Sehenswert ab 12. weitere Infos und Trailer hier 

Kirchen und Kino. Der Filmtipp, eine Filmreihe der Katholischen Akademie Schwerte in Zusammenarbeit mit dem Beauftragten für Kunst und Kultur der Evangelischen Kirche von Westfalen, dem Medienzentrum für das Erzbistum Paderborn, der Filmzentrale der EKvW im Evangelischen Medienhaus und den örtlichen evangelischen und katholischen Bildungswerken im Erzbistum Paderborn und in der Evangelischen Kirche von Westfalen. Die Reihe wird im Kreis Unna erstmalig 2012/2013 in Kooperation von Dekanat und Ev. Kirchenkreis Unna und dem Kino Filmcenter Unna durchgeführt.

ds