Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. In den Jahren 2018 bis 2022 wurde der Kirchturm aufwendig saniert.

Zurück zur Seite

Archiv

10. Juni 2011

Tauffeste

200 Kinder werden in diesem Frühsommer im Kirchenkreis getauft. In vier großen Tauffesten beteiligen sich alle Gemeinden des Kirchenkreises. Immer ist es ein besonderer Ort, immer ist es ein besonderes Fest.  Am Pfingstmontag fanden drei Feste statt, in der Südregion auf Gut Opherdicke als ökumenische Tauffeier, in Unna im Kurpark und mit Gottesdienst im Cirkus Travados und in Bergkamen im Naturbad Heil. Dort wurde auch sowohl im Schwimmbad wie in der Lippe getauft. 150 Taufen und 2500 Gäste konnten an den drei Orten begrüßt werden. "Ich habe Gänsehaut, so nah geht mir das hier" schildert die Mutter eines Täuflings an der Lippe ihre Eindrücke. Es folgt noch Kamen, dort wird ein ökumenisches Tauffest zwischen den Kirchen und Taufen an den Brunnen der Stadt am Sonntag, 17.07. folgen.d. Schneider