Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Christuskirche in Bergkamen-Rünthe wurde nach dem 2. Weltkrieg zunächst als Gemeindesaal gebaut, 1959 zur Kirche umgebaut und im gleichen Jahr als Lutherkirche eingeweiht. 2004 wurde die Lutherkirche umgebaut und grundlegend neugestaltet. Die räumliche Grundstruktur der ehemaligen Christuskirche (1989 abgerissen) wurde hierbei zugrunde gelegt. Augenfällig an dem Kirchraum ist der Verzicht auf ein klares vorne und hinten und damit die Betonung von Gemeinschaft und Kommunikation. Die Gemeinde versammelt sich um den in der Mitte stehenden Altar. Als die Ev. Kirchengemeinden Rünthe und Oberaden fusionierten, gab es in der neuen Gemeinde zwei Lutherkirchen, so wurde diese Kirche 2008 in Christuskirche umbenannt.

Zurück zur Seite

Archiv

30. August 2010

"Ruhe sanft"

BERGKAMEN. Am Samstag, dem 18. September, wird bundesweit der "Tag des Friedhofs" begangen. So auch in Bergkamen Overberge. Dort wird es zum 200-jährigen Bestehen des Friedhofes eine Festveranstaltung mit geladenen Gästen und einer Ausstellung über christliche Bestattungskultur geben, erklärt Helga Böinghoff, Vorsitzende des Overberger Friedhof-Fördervereins. Für einen Imbiss sorgt der Friedhofsförderverein, der die Gäste bewirten wird. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Reiner Sörries (seit 1992 Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal und Direktor des Zentralinstituts und Museums für Sepulkralkultur in Kassel). Der Theologe und Archäologe Sörries wünscht sich von den Kirchen eine Stärkung des "christlichen Profils" ihrer Friedhöfe. Kirchliche Friedhöfe seien ein großer Schatz der Kirche, denn knapp die Hälfte aller Friedhöfe in Deutschland sind trotz einer sich verändernden Bestattungs- und Trauerkultur noch in kirchlicher Trägerschaft. Der Friedhof Overberge liegt an der Grenze zu Kamen. Am 18. Dezember 1997 hatte die Vertragsunterzeichnung zwischen der Stadt Bergkamen und der Ev. Friedenskirchengemeinde Bergkamen zwecks Übereignung des Friedhofes stattgefunden. Damit war der Overberger Friedhof der erste der Bergkamener Stadtteilfriedhöfe, der durch Bürgerinitiative erhalten werden konnte.Tonino Nisipeanu