Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

13. Juni 2010

13.6.: Bach-Kantate in der Kamener Pauluskirche

Unter der Überschrift "Momente der Ewigkeit" erklingt im Rahmen von RUHR.2010  an 36 Sonntagen des Jahres je eine Kantate von Johann Sebastian Bach. Dies geschieht immer in einer anderen Kirche des Ruhrgebietes, auch die evangelische Kirchengemeinde in Kamen beteiligt sich: Am Sonntag, 13.6., wird die Kantate Nr. 76 "Die Himmel erzählen die Ehre Gottes" in der Pauluskirche aufgeführt. Ausführende sind Kantorei und Kammerchor der Gemeinde, dazu die Solisten Antje Bischof (Sopran), Silke Weisheit (Alt), Stephan Hansen (Tenor), Gustav Muthmann (Bass) sowie ein Kantatenorchester. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Kantorin Kirsten Schweimler-Kreienbrink. Im Predigtteil (Pfr. Martin Brandhorst) werden die inhaltlichen Aussagen der Kantate für die Gegenwart betrachtet.
Die Kantate zum 2. Sonntag nach Trinitatis ist ein zweiteiliges Werk mit besonders festlicher Orchesterbesetzung. Als instrumentale Eingangsmusik wird das Concerto  Nr 3 von Georg Philipp Telemann für Trompete (Jörg Segtrop), Oboen (Klaus Kärcher, Anne Sabine Volk) und Orchester erklingen. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte gebeten. Informationen zu weiteren Aufführungen von Bachkantaten stehen im Internet unter www.evangelisch2010.de  .