Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

1906 wurde diese Kirche gebaut, mit Material einer Vorgängerkirche, die auf Haus Reck stand. Die kleine Kapelle liegt schon auf dem Gebiet der Stadt Hamm, das Dorf Lerche ist jedoch Kamener Gemeindegebiet. Eine evangelische Gemeinde gab es hier schon seit 1567, also schon 50 Jahre nach Luthers Thesenanschlag. Ende der neunziger Jahre erhielt die Kirche neue Fenster, die nach Entwürfen des chilenischen Künstlers José Franzesco Correa Lira angefertigt wurden. Die alte und junge Geschichte wird dort sichtbar: Abendmahl und Grubenlampe finden sich gleich nebeneinander auf den Kirchenfenstern. Sichtbare Predigten auf Gemälden aus Glas.

Zurück zur Seite

Archiv

09. September 2009

9.9. Kabarett im Frauensalon Bergkamen

Kabarett von und mit Sabine Henke "Ich kann warten!" Das ist das Credo von Chauffeurin Elvira Hubmann: Vor ihrer Windschutzscheibe den alltäglichen Wahnsinn auf Deutschlands Straßen, im Rückspiegel das rohe Ei: die Prominenz. Und selbst? Da fährt sie mit eher angezogener Handbremse durchs Leben, immer auf der Suche nach dem kleinen Glück. Von Null auf hundert in 15 Jahren- so hat sich Angela Merkel zügig an die Spitze gearbeitet. Von Null auf hundert in 5 Sekunden- das schafft nur Elvira, Chauffeurin des Merkelschen Dienstwagens. Wenn Elvira ihr Handschuhfach auspackt, können Sie sich schon mal warm anschnallen! Ort: Martin-Luther-Haus, Goekenheide 5, Bergkamen-Weddinghofen Eintritt: 6 Euro Kartenvorverkauf über das Gemeindehaus der Friedenskirchengemeinde Bergkamen, Ebertstr. 20, Tel.: 02307 984263