Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

07. Juni 2008

7.6. Unna: Liederabend mit "Schöner Müllerin"

Franz Schuberts romantischer Liederzyklus "Die schöne Müllerin" steht im Mittelpunkt des letzten Konzertes der Unnaer Abendmusiken vor der Sommerpause am kommenden Samstag, 7.Juni, 20 Uhr im Giebelsaal des Martin-Luther-Hauses, Kirchplatz 5.
Es gibt ein Wiederhören mit dem in Unna bestens bekannten und geschätzen Tenor Andreas Post, der im vergangenen Jahr mit seiner eindrücklichen Interpretataion des Evangelisten in der Matthäuspassion die Zuhörer fesselte. Als Bühnendarsteller überzeugte er 2003 in der Rolle des "Samson", nun kann man ihn als Liedsänger erleben.
Begleitet wird er von Tatjana Dravenau, seiner aus Unna stammenden Partnerin am Klavier, die ihrerseits ihre ersten musikalischen Schritte in der Ev.Singschule Unna e.V. getan hat. Karten zu 8.-  Euro gibt es an der Abendkasse. Schüler, Studenten und Behinderte ermäßigt.