Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Archiv

29. November 2007

Zeit für Familie

ACK-Gottesdienst am Buß- und Bettag UNNA -  Seit 1994 ist der "Buß- und Bettag" zur Finanzierung der Pflegeversicherung als arbeitsfreier Tag abgeschafft. "Aber wir wollen diesen Tag im Bewusstsein halten. Darum feiern wir traditionell einen ökumenischen Buß- und Bettags-Gottesdienst der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen", hatten Superintendentin Annette Muhr-Nelson und Dechant Norbert Nacke zur Teilnahme eingeladen. "Mit der Familienfreundlichkeit liegt einiges im Argen im Kreis Unna, sagt der Familienbericht der Bundesregierung", erklärte Annette Muhr-Nelson zum Thema des Gottesdienstes "Zeit für Familie". "Wenn dass kein Grund zur Buße und Umkehr ist!", machte die leitende Geistliche in der Stadtkirche deutlich. Das öffentliche Nachdenken über gesellschaftliche Fehlentwicklungen und die erneute Hinwendung zu Gott sind gemeinsame Anliegen aller christlichen Kirchen, so die Initiatoren des ACK-Gottesdienstes. T. Nisipeanu