Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Archiv

28. August 2007

"Eine Mogelpackung" - Kirchenkreis Unna startet Postkartenaktion gegen Entwurf des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz)

2500 Protestpostkarten sind für die Eltern und MitarbeiterInnen aller evangelischen Kindertageseinrichtungen in diesen Tagen im Kirchenkreis Unna auf den Weg gebracht worden. "Es ist eine Situation des Kräftemessens mit der Landesregierung," betont Superintendentin Annette Muhr-Nelson, "auch andere Träger von Kindertageseinrichtungen und kommunale Stellen haben protestiert." Denn das geplante Kinderbildungsgesetz (KiBiz) sei eine Mogelpackung. "Die Betreuung in den Kindertageseinrichtungen wird sich durchweg verschlechtern," kritisiert Kindergartenreferentin Maren Schulz, "denn die Kinder werden zukünftig von weniger Personal betreut. Außerdem lässt die neue Finanzierung nur noch Bezahlung unter Tarif zu."
Auf den Postkarten bringen die Karikatur "Bildung satt" und fünf kritische Anmerkungen zum Gesetzesentwurf die Kritik, die auch von anderen Trägern laut wurde, auf den Punkt. Die Postkarten sollen gesammelt und an Minister Armin Laschet gesandt werden. "Wir erwarten, dass das Gesetzesvorhaben geändert wird. Bereits im Herbst diesen Jahres soll die erste Lesung im Landtag sein und im August 2008 soll es gültig sein. Die Kirchen sind Träger von über 50% der westfälischen Kindertageseinrichtungen - da sollten wir gehört werden," formuliert Pfarrer Kichael Niggebaum (Holzwickede) das Ziel der Aktion.
Kirchenkreisweit wurde in gut besuchten Informationsveranstaltungen über die Gesetzesvorhaben informiert. Zum Download:
  • Ausführliche KiBiz-Kritik
  • Postkarte Motiv
  • Postkarte Text
  • Protestposter
  • Radiomitschnitt Antenne Unna 22.8.2007