Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche in Lünern: Aus der Entstehungszeit der Evangelischen Kirche in Lünern sind keine schriftlichen Quellen überliefert. Eine exakte Datierung ist deshalb nicht möglich. Anhand der Bausubstanz und des Baustils lassen sich aber die ältesten Bauelemente dem 12. Jahrhundert und damit der romanischen Epoche zuordnen. Bei näherer Betrachtung lassen sich die wichtigsten Bauphasen am Bauwerk selbst ablesen. Die einschiffige Kirche wurde aus grünem Sandstein gebaut. Wie viele Kirchen ist sie geostet, so dass die Längsachsen in West-Ost Richtung verläuft. Betritt man durch den Haupteingang das Kircheninnere, wird der Blick unweigerlich auf den reich vergoldeten Schnitzaltar in der Chorapsis gelenkt. Mit einer Höhe von ungefähr vier Metern und einer jetzigen Breite von drei Metern beherrscht er den Chorraum. Der stets geöffnete Turmraum gibt durch eine Glastür den Blick auf das Innere der Kirche frei.

Zurück zur Seite

Archiv

22. August 2006

INTEGRATIV Traumhaftes Vater-Kind-Wochenende in Meschede

Traumstunde für Väter und Kinder

 KIRCHENKREIS UNNA · "In unserer schnelllebigen und hektischen Zeit kommt es leider viel zu selten vor, dass Väter und Kinder mal richtig viel Zeit füreinander haben und zur Ruhe kommen", weiß Pfarrer Dirk Heckmann, vom Referat für Männerarbeit und Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Unna. Dabei tut Entspannung Vätern und Kindern gleichermaßen gut. Gestalttherapeut Dirk Heckmann und Soziotherapeut Volker Rummel laden deshalb vom 29. September bis zum 1. Oktober 2006 zu einer "Traumstunde für Väter und Kinder" ein. Treffpunkt zum Träumen ist das Matthias-Claudius-Haus im sauerländischen Meschede. Traumstunden für Vater und Kind "Während des Wochenendes wollen wir Traumstunden für Väter und Kinder gemeinsam erleben und diese Zeit genießen", erklärt der rührige Pfarrer. Der "Klassische Mann ist der Macher", so Heckmann. Dabei sei es auch für Väter wichtig, mal abschalten zu können - "das kommt bei den Männern oft viel zu kurz". Mit meditativer Musik und Vater-Kind-Massagen soll die gegenseitige Wahrnehmung wie der Kontakt gefördert und gestärkt werden. Dabei werden die Sinne der Kinder in meditativer Atmosphäre angeregt und mit verschiedenen Spielen und Materialien gefördert. "Be-SINN-ung ist eine wichtige Vorraussetzung für die Entwicklung von Kindern", deswegen werden an dem Wochenende auch Spielideen vermittelt, die Väter und Kinder hinterher zu hause weiterführen können. Angebot auch für behinderte Kinder "Das Wochenende ist auch für Väter mit behinderten Kindern gut geeignet, denn behinderte und nicht behinderte Kinder profitieren dabei voneinander!", möchte Heckmann Schranken abbauen... Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Programm: 70,00 Euro für Väter, 35,00 Euro für Kinder. Infos und Anmeldung: Referat für Männerarbeit und Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Unna, Mozartstraße 18 - 20, 59423 Unna, Telefon (0 23 03) 288 - 180 oder eMail: dheckmann@kk-ekvw.de. Im Vorfeld des Traum-Wochenendes wird zur Vorbereitung und Einstimmung noch zu einem "Väterabend" eingeladen. "Hier können und sollen natürlich auch eigene Ideen der Teilnehmer einfließen", lassen die beiden Anleiter bewußt viel Platz für Beteiligung und Mitgestaltung dieser Exkursion. |tn|   tn