Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Mo, 01.09.2014 | 9.30 Uhr

Frauenfrühstück Unna

Di, 02.09.2014 | 19.30 Uhr

Frauensalon Fröndenberg

Mi, 03.09.2014 | 8.30 Uhr

Pfarrkonferenz

Fr, 05.09.2014 | 0.00 Uhr

Pilgerweg für Paare

Di, 09.09.2014 | 10.30 Uhr

Empfang der Delegation aus Tansania
» mehr Termine anzeigen

Andacht August: Wenn ein Fremdling bei euch wohnt

Shirin heiratet mit 21 Jahren und verlässt den Iran mit ihrem Ehemann auf der Suche nach mehr Freiheit und einem würdevollen Leben. Sie entschließen sich, nach Europa auszureisen. Eine lange und schwierige Reise folgt. Sie bezahlen Menschenschmuggler, um die Grenzen nach Europa überqueren zu können.

» weiterlesen

01. Juni 2014

Social Media

Der Ev. Kirchenkreis Unna ist auch in sozialen Netzwerken zu finden.

Besuchen Sie uns

auf Facebook » hier
auf Twitter » hier

Oder lesen Sie hier direkt unsere Beiträge mit .

 

26. August 2014

Sprich darüber

Im Kirchenkreis werden alle Mitarbeitenden zum Thema "Sexuelle Gewalt" geschult. Über vier Jahre erstreckt sich die Reihe "Sprich darüber". Sowohl Haupt- wie Ehrenamtliche lernen dabei, nicht wegzuschauen, sondern kompetent zu reagieren.

» weiterlesen