Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Mehr als Eiersuche

„Vom Eise befreit sind Ströme und Bäche durch des Frühlings holden, belebenden Blick.“ So beginnt Johann Wolfgang von Goethe seinen Osterspaziergang im „Faust“. Ich fürchte, seit Goethes Zeit hat sich nicht viel verändert für die meisten. Das Osterfest ist zum Frühlingsfest geworden. Aber: Was immer an Ostern geschehen ist und wie immer es interpretiert werden mag, eines ist sicher: Es hat die Welt verändert....
ÖsterlicheGedanken von Superintendent Hans-Martin Böcker

» weiterlesen

26. August 2014

Sprich darüber

Im Kirchenkreis werden alle Mitarbeitenden zum Thema "Sexuelle Gewalt" geschult. Über vier Jahre erstreckt sich die Reihe "Sprich darüber". Sowohl Haupt- wie Ehrenamtliche lernen dabei, nicht wegzuschauen, sondern kompetent zu reagieren.


» weiterlesen

 

 

01. Juni 2015

Social Media

Der Ev. Kirchenkreis Unna ist auch in sozialen Netzwerken zu finden.
auf Facebook » hier
auf Twitter » hier
auf youtube » hier

» weiterlesen