Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

02. Oktober 2015

Frauenmahl in Unna

Weibsbilder in der Stadtkirche

Unter dem Titel „Weibsbilder“ steht das Unnaer Frauenmahl am Freitag, den 30. Oktober von 18 bis 22 Uhr in der Ev. Stadtkirche Unna. Eingebettet in ein feierliches Essen und in der besonders gestalteten Kirche reden an diesem Abend Frauen über das Bild der Frau.

Da geht es um das Bild der Frau in der Literatur, in der Kunstgeschichte, in unterschiedlichen Ländern, in der Kultur, aus Sicht von Künstlerinnen sowie aus clownesker Perspektive. An den festlich geschmückten Tischen bleibt aber auch Zeit für Gespräche. Zudem kann die Ausstellung „Mein liebes Leben. Hier stehe ich!“ mit Bildern und Plastiken von den Unnaer Künstlerinnen Jutta Hellweg, Ilona Hetmann und Sabine HannaH Johr betrachtet werden. Für die musikalische Unterhaltung sorgen an diesem Abend die „Schweinefüchse“, eine Band aus Musikstudierenden der TU Dortmund.

Reden von Frauen für Frauen

Zum Vortragsprogramm gehören die Rede von Katharina von Bora aus dem Buch von Christine Brückner, die Schauspielerin Ann-Kathrin Schlegel vorträgt, ein Vortrag von Dr. Ellen Markgraf, die über Frauen der Reformation in der Kunstgeschichte berichtet sowie Frauenbilder in unterschiedlichen Ländern, vorgetragen von Schülern des Weiterbildungskollegs Unna. Über das Frauenbild in der Kulturpolitik spricht Sigrun Krauß von der Stadt Unna. Den Abschluss bildet ein clownesker Auftritt von Adelgunde von Fleckenstein, alias Pfarrerin Helga Henz-Gieselmann, und Carlotta, alias Pfarrerin Hiltrud Warntjen, die mit Humor und Witz einen Einblick in die Frauenbilder der evangelischen Gemeinden geben.

Karten für das Unnaer Frauenmahl sind im Vorverkauf im Haus der Kirche, Mozartstraße 18-20, in Unna zum Preis von 35 Euro erhältlich.