Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

21. August 2015

Für eine menschliche Medizin

Auf der Kamener Kanzel spricht Dietrich Grönemeyer, im Gepäck sein neuestes Buch „Gesundheit – für eine menschliche Medizin“

Am 7. September wird wieder ein prominenter Gast von der „Kamener Kanzel“ zu hören sein. Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, Arzt und Autor, stellt sein neuestes Buch vor. „Gesundheit – für eine menschliche Medizin“ – heißt es im Titel. Das ist auch Thema seiner Lesung um 20 Uhr in der Pauluskirche.

Grönemeyer nimmt dabei einen besonderen Blick auf den Patienten. „Unser Gesundheitswesen wird aufwendiger, aber die Beziehung von Mensch zu Mensch kommt immer mehr zu kurz - zum Leidwesen auch derer, die eigentlich heilen wollen“, so heißt es in seinem Buch. Vertrauen, Zuwendung auf Augenhöhe, Respekt vor der Würde und Freiheit des Einzelnen sind demnach für Deutschlands prominentesten Arzt Schlüssel zu einem neuen Klima im Medizinbetrieb. Wie das gelingt, das wird er von der „Kamener Kanzel“ den Zuhörern erläutern.

Die „Kamener Kanzel“ ist eine Reihe, bei der prominente Gäste die Kanzel der Pauluskirche besteigen und dort aus ihren Büchern lesen oder erzählen. Hier waren unter anderen schon Margot Käßmann oder Hellmuth Karasek zu hören. Die Ev. Kirchengemeinde Kamen lädt in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Westfalen zu der diesjährigen Ausgabe der „Kamener Kanzel“ ein.

Der Eintritt beträgt 7 Euro, Karten im Vorverkauf sind im Gemeindehaus Schwesterngang in Kamen und im Haus der Kirche, Mozartstr. 18-20, in Unna erhältlich.