Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

26. April 2012

Ökologische Streuobstwiese statt intensiver Landwirtschaft

Die gepflanzten Obstbäume am Abtissenkamp in Menden stehen erst seit ein paar Monaten. Äpfel, Birnen, Pflaumen und Mirabellen sollen dort in den nächsten Jahren Früchte tragen.

Evangelische Kirchengemeinde erhält RWE-Klimaschutzpreis 2011
Wo vorher Düngemittel und Pestizide eingesetzt wurden, wachsen jetzt knapp 100 Obstbäume. Der Untergrund hat sich in eine Trockenwiese verwandelt, Heimat für unzählige Insekten und Vögel. Heckenstreifen geben zusätzlich Kleinsäugern und Vögeln Schutz. Diese Maßnahme hat die Evangelische Kirchengemeinde Fröndenberg und Bausenhagen kürzlich umgesetzt. Im Rahmen eines Grundstückstausch hat sie im vergangenen Jahr eine landwirtschaftlich genutzte Fläche in der Nähe der Hönne-Ruhr-Mündung (Am Abtissenkamp) erworben. Das Presbyterium prüfte deren Nutzung und beschloss, ein sichtbares Zeichen im Sinne der Bewahrung der Schöpfung zu setzen. In Kooperation mit dem Naturschutzzentrum des Märkischen Kreises und der Stadt Menden entwickelte sie eine ökologisch hochwertige Fläche mit gut 90 heimischen Obsthölzern. Jetzt erhielt sie dafür den von der RWE und der Stadt Menden ausgeschriebenen Klimaschutzpreis 2011. Am 19. April 2012 wurde Pfarrer Hartmut Görler die entsprechende Urkunde im Ratsaal des Mendener Rathauses feierlich übergeben. Die Auszeichnung ist mit einem Förderpreis von 1000 Euro verbunden.

Am Himmelfahrtstag am 17. Mai findet dort ein Gottesdienst unter freiem Himmel statt (10 Uhr). Infos hier