Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche in Lünern: Aus der Entstehungszeit der Evangelischen Kirche in Lünern sind keine schriftlichen Quellen überliefert. Eine exakte Datierung ist deshalb nicht möglich. Anhand der Bausubstanz und des Baustils lassen sich aber die ältesten Bauelemente dem 12. Jahrhundert und damit der romanischen Epoche zuordnen. Bei näherer Betrachtung lassen sich die wichtigsten Bauphasen am Bauwerk selbst ablesen. Die einschiffige Kirche wurde aus grünem Sandstein gebaut. Wie viele Kirchen ist sie geostet, so dass die Längsachsen in West-Ost Richtung verläuft. Betritt man durch den Haupteingang das Kircheninnere, wird der Blick unweigerlich auf den reich vergoldeten Schnitzaltar in der Chorapsis gelenkt. Mit einer Höhe von ungefähr vier Metern und einer jetzigen Breite von drei Metern beherrscht er den Chorraum. Der stets geöffnete Turmraum gibt durch eine Glastür den Blick auf das Innere der Kirche frei.

Zurück zur Seite

Archiv

28. August 2007

"Eine Mogelpackung" - Kirchenkreis Unna startet Postkartenaktion gegen Entwurf des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz)

2500 Protestpostkarten sind für die Eltern und MitarbeiterInnen aller evangelischen Kindertageseinrichtungen in diesen Tagen im Kirchenkreis Unna auf den Weg gebracht worden. "Es ist eine Situation des Kräftemessens mit der Landesregierung," betont Superintendentin Annette Muhr-Nelson, "auch andere Träger von Kindertageseinrichtungen und kommunale Stellen haben protestiert." Denn das geplante Kinderbildungsgesetz (KiBiz) sei eine Mogelpackung. "Die Betreuung in den Kindertageseinrichtungen wird sich durchweg verschlechtern," kritisiert Kindergartenreferentin Maren Schulz, "denn die Kinder werden zukünftig von weniger Personal betreut. Außerdem lässt die neue Finanzierung nur noch Bezahlung unter Tarif zu."
Auf den Postkarten bringen die Karikatur "Bildung satt" und fünf kritische Anmerkungen zum Gesetzesentwurf die Kritik, die auch von anderen Trägern laut wurde, auf den Punkt. Die Postkarten sollen gesammelt und an Minister Armin Laschet gesandt werden. "Wir erwarten, dass das Gesetzesvorhaben geändert wird. Bereits im Herbst diesen Jahres soll die erste Lesung im Landtag sein und im August 2008 soll es gültig sein. Die Kirchen sind Träger von über 50% der westfälischen Kindertageseinrichtungen - da sollten wir gehört werden," formuliert Pfarrer Kichael Niggebaum (Holzwickede) das Ziel der Aktion.
Kirchenkreisweit wurde in gut besuchten Informationsveranstaltungen über die Gesetzesvorhaben informiert. Zum Download:
  • Ausführliche KiBiz-Kritik
  • Postkarte Motiv
  • Postkarte Text
  • Protestposter
  • Radiomitschnitt Antenne Unna 22.8.2007