Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat

Der Stiftungsrat hat den Willen der Stifter so wirksam wie möglich zu erfüllen. Wichtige Aufgabe ist, die Verwendung der Erträge zu beschließen. Die Mitglieder tun dies ehrenamtlich.

Zum Stiftungsrat gehören:

Udo Sedlaczek (Vorsitzender)
Thomas Meier-Vehring (stellv. Vorsitzender)
Günter Drechsel-Grau
Rainald Imig

Beratend:
Diakon Dietrich Schneider
Marc Schröder (Geschäftsführung)

Udo Sedlaczek
Vorsitzender Stiftungsrat
Stiftung Kompass

Marc Schröder
Geschäftsführer
Stiftung Kompass
Tel.: 02303 / 288 125
Zimmer: 0.12

Ihre Spende

Spendenkonto bei der Sparkasse UnnaKamen
IBAN DE53 4435 0060 0000 0216 59
Verwendungszweck: Stiftung