Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Hemmerder Kirche ist eine in Grünstein errichtete, einschiffige, kreuzförmige Anlage mit fünfseitigem Chor. Das Querhaus bildet dabei den ältesten Bestandteil. Es entstammt dem späten 12. Jahrhundert. Der heutige Chor wurde erst 1543 errichtet (diese Jahreszahl ist außen in Stein gehauen) und ersetzte die ürsprüngliche halbrunde Apsis. Das zweijochige Langhaus entstand in der Zeit um 1300. Im 14. Jahrhundert entstand der dreigeschossige Turm, dessen Mauern im Erdgeschoss eine Stärke von 2 Metern besitzen. Mit dem in seiner jetzigen Form im Jahr 1726 errichteten Helm erreicht der Turm eine Höhe von 29,65 Metern. Hier zu sehen ist ein kleines Seitenfenster mit dem Titel: "Der Schatz im Acker", liebevoll auch das Kartoffel-Fenster genannt.

Zurück zur Seite

Di, 22. Januar 2019

Reise in ein neues Leben

Mi, 16. Januar 2019

Spielspaß ohne Zwang

Mi, 09. Januar 2019

Angebote mit Gütesiegel

Mi, 09. Januar 2019

Kirchenkreis goes Instagram

Fr, 14. Dezember 2018

Alles ist bereit

Di, 04. Dezember 2018

Leben! Wie die Wikinger.

09. Januar 2019

Kirchenkreis goes Instagram

Die ersten Posts auf Instagram sind bereits veröffentlicht. In der ersten Woche ging es um die Jahreslosung „Suche Frieden und jage ihm nach“.

Account erzählt aus dem „Kirchen-Alltag“

Mit Jahresbeginn ist der neue Instagram-Auftritt des Ev. Kirchenkreises Unna gestartet. Unter „#evkirchenkreisunna“ erfahren Interessierte ab sofort, was Menschen im Kreis Unna in und mit ihrer Kirche erleben. Denn gepostet wird nicht von einer zentralen Stelle im Kirchenkreis, vielmehr kommen die Bilder und Geschichten direkt aus dem Alltag - von verschiedenen Menschen.

Das kann die Mitarbeiterin im Kreiskirchenamt sein, die über ihren Arbeitsalltag berichtet, der Pfarrer, der von seinen unterschiedlichen Gottesdiensten erzählt, die Ehrenamtliche aus der Jugendarbeit oder auch der Küster beim täglichen Dienst in und um die Kirche. Der Account soll dabei wöchentlich von einer anderen Person gefüllt werden. Den Anfang hat Silke Dehnert aus dem Öffentlichkeitsreferat übernommen. Sie hat die Jahreslosung aus verschienden Blickwinkeln betrachtet. In der zweiten Woche hat Dietrich Schneider Gewchichten rund um die Bürotassen im Haus der Kirche erzählt. Nun folgen weitere Haupt- und Ehrenamtliche, die eine Zeit lang für Inhalte des Auftrittes sorgen. Wer Interesse hat, selbst einmal Instagram-Redakteur zu sein. meldet sich im Öffentlichkeitsreferat.

Hier ein EInblick in den Account: