Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Pauluskirche Kamen: Von der romanischen Vorgängerkirche vom zwölften Jahrhundert ist noch der wuchtige Westturm mit seinem geneigten Helm erhalten - der "schiefe Turm" ist weithin erkennbares Wahrzeichen der Stadt. Der heutige stattliche, klassizistische Saalbau mit eingezogenem 5/8 Chor wurde von 1844 bis 1849 nach den Plänen des Baurates Buchholz aus Soest errichtet. Im Innenraum tragen verkleidete Pfeiler drei Emporen, die auch den Balkenunterzug der flachen Holzdecke und den Dachstuhl stützen. Die Holzdecke wurde 1897 in drei Felder aufgeteilt und neu verbrettert

Zurück zur Seite

Archiv

12. Januar 2021

Keine Elternbeiträge in Schließungszeiten

Die Teller und Tische in der OGS und KiTa bleiben leer, wenn keine Betreuung stattfindet. Was bedeutet das f?r die Kosten?

Regelungen für Kita und OGS

Wenn die KiTa und die OGS geschlossen oder im Notbetrieb sind, dann fällt auch das Mittagessen aus. Normalerweise zahlen Eltern hierfür einen Pauschalbetrag. Dieser wird nun, wenn die Kinder kein Mittagessen einnehmen, im Ev. Kirchenkreis Unna nicht erhoben. Für Kinder, die die Notbetreuung nutzen, gibt es unbürokratische Regelungen.
 

Verpflegungsgeld

Vom Träger, also dem Ev. Kirchenkreis Unna, wird das normalerweise das  Verpflegungsgeld eingezogen. Doch nicht im Januar. Stattdessen werden die tatsächlich in Anspruch genommenen Mahlzeiten erfasst und auf der Basis eines abgestuften Berechnungsmodells die Beiträge ermittelt und im Nachgang erhoben. Weitere Infos hierzu folgen und sind in diesem Elternbrief zu lesen.

In der OGS wird zunächst im Januar 2021 keine Essenspauschale eingezogen.

Elternbeiträge für Betreuung

Die Elternbeiträge für die Betreuung werden von den jeweiligen Kommunen festgesetzt und eingezogen. Diese haben in NRW alle vereinbart, im Januar keine Gebühren einzuziehen. Wie eine mögliche Rückzahlung organisiert wird, regeln die einzelnen Kommunen.

Für die Früh- und 8-1-Betreuung im offenen Ganztag erhebt der Kirchenkreis den Elternbeitrag. Auch der ist zunächst im Januar ausgesetzt. 

Im Evangelischen Kirchenkreis Unna befinden sich 26 Tageseinrichtungen für Kinder in der Trägerschaft des Kindergartenwerkes des Kirchenkreises sowie der evangelischen Kirchengemeinden. Insgesamt werden rund 1.900 Kinder betreut. An 17 Grundschulen ist der Kirchenkreis der Träger der Offenen Ganztagsschule mit insgesamt etwa 2.100 Schülerinnen und Schülern.

Kontakt:

Kindertagesstätten: Hermann Schiefer, Geschäftsführer Kindergartenwerk, Tel.: 02303-288 127

Offener Ganztag: Koordinator Michael Klimziak, Tel.: 02303-288 108