Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Archiv

18. Dezember 2020

Heilig Abend zusammen

Weihnachtliche Kl?nge und Geschichten an Heiligabend auf Antenne Unna

Ökumenische Radiosendung auf Antenne Unna

Drei Stunden weihnachtliches Programm an Heilig Abend, Das verspricht die Sendung "Heilig Abend zusammen", die auf Antenne Unna am 24.12. von 15 bis 18 Uhr zu hören sein wird.

Es ist ein echtes Radioprogramm mit viel Musik, mit Informationen und Gesprächen. Doch es dreht sich stets um Weihnachten. Ob ein Beitrag über "das erste Weihnachten" aus der Geburtsstation des Christlichen Klinikums Unna, ob Rezepte für Spätentschlossenen oder Kinder, die erzählen, was ihnen wichtig ist: die Macher der Sendung aus Sender und Kirchen haben Beiträge zusammengestellt, die Weihnachten mal unterhaltsam und mal nachdenklich in den Fokus stellen. Wie wird Weihnachten im Hospiz gefeiert? Oder: Was machen Jugendliche in diesem Jahr, wenn die Familienfeier rum ist? Es gibt Tipps für die besten Weihnachtsfilme und was zu tun ist, wenn das Essen nichts geworden ist. Auch ein Gesprächsangebot für Menschen, die in diesem Jahr besonders alleine sind, schließt sich an die Sendung an. Bekannte Stimmen aus dem Radioprogramm, die Moderatoren Lothar Baltrusch und Jacqueline Kindling, lesen die Weihnachtsgeschichte und Dechant Paul Mandelkow und Superintendent Dr. Karsten Schneider unterhalten sich über die Bedeutung von Weihnachten.

Die Sendung ist in Zusammenarbeit von örtlichem Regionalradiosender Antenne Unna und Dekanat Unna und Ev. Kirchenkreis entstanden. Zunächst für zwei Stunden geplant wurde schnell klar, dass auch Ideen für drei Stunden Radioprogramm vorhanden waren. So findet sich in diesem Jahr an Heilig Abend auch ein regionales Angebot, dass ganz in diesen Tag passt. Die Sendung wird auch über den 24.12. in der Mediothek des Senders zu hören sein.

Hier geht es zur Weihnachtsgeschichte im Ruhrpott aus dem Radioprogramm.

Antenne Unna hier, zu empfangen auf UKW 102,3, über Kabel
sowie über Webradio