Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Archiv

20. Juli 2020

Gerade jetzt Familien unterstützen

Die Familienbildung hat ihr Programm f?r das zweite Halbjahr ver?ffentlicht.

Neues Programm der Familienbildung

In den letzten Wochen und Monaten haben Familien viel improvisiert und waren in besonderer Weise belastet. Da kommt ein neues Programm der Evangelischen Familienbildung im Kirchenkreis Unna (FaBi) gerade zur rechten Zeit - die Angebote unterst?tzen Familien und Eltern in ihren Aufgaben.

"Elternstart" - ein Angebot f?r werdende oder junge Familien ist ein Beispiel hierf?r. Dort geht es darum, die Entwicklung ihres Kindes im ersten Jahr bewusster zu erleben und Tipps f?r den Umgang mit der neuen Lebenssituation zu bekommen. Oder in Spielgruppen Kontakte zu anderen Familien und Anregungen f?r den Alltag zu erhalten. Aber auch Kreativangebot wie N?h- oder Kochkurse unterst?tzen Familien. FaBi-Leiterin Andrea Goede hat mit ihrem Team jetzt f?r das zweite Halbjahr 2020 ein umfangreiches Programm vorgelegt.

Auf der Seite www.ev-fabi-unna.de k?nnen die Angebote gleich gebucht werden. Dort finden sich auch Informationen zu m?glichen Enschr?nkungen und zu Schutzkonzepten. Das Programm steht auch zum download bereit hier.

?