Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Paul-Gerhardt-Kirche Bereits im Jahr 1964 war der Wunsch nach einer eigenen Kirche groß, ein Kirchbauverein sammelte fleißig und in der ersten Sitzung des Presbyteriums dieser Gemeinde wird beschlossen, eine eigene Kirche zu bauen: Im Herbst 1968 kamen die ersten Bagger, am 26.4.1970 wurde Kirchweihfest gefeiert. Die Kirche wurde auch als Garnisonskirche für die nahe liegende Glück-auf-Kaserne erbaut. Im Kirchenraum fällt zuerst der komplett aus Sandstein gefertigte Innenraum auf. Der Architekt Werner Johannsen hat einen quadratischen Grundriss gewählt. Eingangsportal, Kreuz, Altar und Taufbecken wurden von dem Bildhauer Heinz Heiber aus Nürnberg gestaltet. Besonderer Blickfang ist hier das Kreuz, dass mit 4 Metern Höhe zentraler Ort in Chorraum ist. Beleuchtet wird die Kirche durch die Kirchenfenster vom Bremer Glasmaler Heinz Lilienthal. In jede Himmelsrichtung ist ein großes Fenster vom Boden bis zum Dach, so dass zu jeder Tageszeit Sonnenlicht in bunten Farben in die Kirche fällt.

Zurück zur Seite

Archiv

14. Februar 2020

Ein Platz im Ev. Kirchenkreis Unna

Viele Menschen prägen das evangelische Leben in unserem Kirchenkreis, auch in der Gremienarbeit.

Infoabend über Gremienarbeit für Ehrenamtliche

Als Presbyterin oder Presbyter, als  engagierte Ehrenamtliche oder neugierige Mitarbeitende bieten sich im Ev. Kirchenkreis Unna viele Möglichkeiten, aktiv zu werden. Der Kirchenkreis ist auf Menschen angewiesen, die mitdenken, mitberaten und mitentscheiden. Am 23. April stellt der Ev. Kirchenkreis Unna vor, wie der Kirchenkreis organisiert ist und ob und wie Interessierte die Arbeit in unserem  Kirchenkreis mitgestalten können.an welcher Stelle .

Um 19 Uhr sind an diesem Tag Menschen ins Haus der Kirche in Unna eingeladen, die neu oder schon länger als Presbyterinnen und Presbyter Verantwortung in ihrer Gemeinde tragen und dabei auch über den Tellerrand schauen. Aber auch, wer ehrenamtlich im Kirchenkreis tätig ist und sich für seine Sache engagieren  oder mit der eigenen Kompetenz und  Zeit evangelisches Leben im Ev. Kirchenkreis Unna mitgestalten will.

Den Teilnehmenden wird dabei vorgestellt

  • die sieben Fachausschüsse mit ihren inhaltlichen Schwerpunkten von Kirchenmusik über Diakonie und Jugend bis zur Bildungsarbeit,
  • wo und wie synodale Entscheidungen gefällt werden,
  • was Arbeiten in der Region heißt ,
  • wie Verwaltung und Finanzen im Kirchenkreis gesteuert werden.

Wie auf einer Messe können sich Interessierte Gespräch zu Gespräch oder von Infostand zu Infostand bewegen.

Um Anmeldung wird gebeten an mit den Angaben Name, Kirchengemeinde/Arbeitsbereich und einem Hinweis, welche Bereiche besonders interessieren.

Weitere Informationen im Flyer hier.