Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

04. Dezember 2019

Auf dem Pony und mit dem Segelschiff

Der Sonne entgegen - Freizeiten in einer Gruppe bieten ganz neue Erfahrungen für Kinder und Jugendliche

Evangelische Jugend stellt Freizeitprogramm vor

Gemeinsam als Gruppe unterwegs zu sein – das ist und bleibt bei der Evangelischen Jugend ein besonders wichtiges Angebot für Kinder und Jugendliche. Im nächsten Jahr sind es über 15 Touren, für Kinder ebenso wie für Jugendliche, auf dem Pony ebenso wie mit dem Segelschiff. Eine Übersicht über die Angebote im Ev. Kirchenkreis Unna ist jetzt auf der Seite www.kirchenkreis-unna.de/unterwegs zu finden.

Der Ponyhof in Werl ist dabei ein beliebtes Ausflugsziel: gleich vier Kinderfreizeiten finden in der Nachbarstadt statt. Aber auch die Nicht-Pony-Begeisterten finden attraktive Ziele: Spiekeroog, eine Schlossfreizeit oder mit dem Kanu über die Weser, die Angebotspalette für Kinder bis 12 Jahre bietet eine große Auswahl.

Für Jugendliche ab 13 Jahren liegen die Ziele meist weiter weg: es geht nach Norwegen, Portugal, die Niederlande oder Frankreich. Die Fahrten, meist zwei  zwei Wochen und in den Sommerferien, ermöglichen den Jugendliche echte Erlebnisse weg von zu Hause und gemeinsam in einer Gruppe.

Alle Freizeiten werden geleitet von erfahrenen Mitarbeiter-Teams. Deren Schulung spielt in der Vorbereitung der Freizeiten eine große Rolle. Die Anmeldung geschieht über die jeweilige evangelische Kirchengemeinde, die auch Veranstalter der Reise ist. Hier gibt es auch Informationen über mögliche finanzielle Unterstützungen.

Zur Freizeit - Übersicht hier