Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

11. Juni 2019

Der weise Leichtsinn

Neue Wege zu entdecken, dabei loszulassen und neugierig zu bleiben - dies ist Inhalt des Seminars.

Seminar: Gelassen alt und älter werden

Den Übergang zum älter und alt erden aktiv zu gestalten, dazu bietet die Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Unna ein Seminar an. Am 30. und 31. August können Interessierte gemeinsam mit Erzieherin und Diplom-Sozialarbeiterin Margret Hilleringmann eigene Lebensentwürfe und Perspektiven entwickeln.

Im Laufe des Lebens erfährt jeder Mensch eine Vielzahl biografischer Übergänge. Auch das Älter- und Altwerden erfordert in der Regel den Abschied von Vertrautem und ein sich Einlassen auf Neues. Mit den individuellen Fragen der Teilnehmenden werden Fragen nach Lebenszyklen, Umgang mit Schwächen und Einschränkungen oder der Weitergabe der eigenen Erfahrungen diskutiert. Hierbei wird auch humorvoll auf den Prozess des Älterwerdens geblickt.

Das Seminar findet im Haus der Kirche, Mozartstr. 18-20 in Unna statt. Am 30. August von 18 bis 21 Uhr, am 31. von 10 bis 18 Uhr. Die Kosten belaufen sich auf 58 Euro inkl. Mittagessen. Eine Anmeldung hierzu ist bis zum 15. August erforderlich bei der Leiterin der Ev. Erwachsenenbildung Clara Baumann, Tel.: 02303-288 108 oder per Mail clara.baumann@kk-ekvw.de.