Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Der Glockenturm der Thomaskirche in Bergkamen wurde 2012 erbaut. Durch die Fassade hindurch sind die Kirchturmglocken zu sehen. Die Kirche selbst steht im Stadtteil Overberge und gehört zur Ev. Friedenskirchengemeinde Bergkamen.

Zurück zur Seite

Archiv

09. Januar 2019

Angebote mit Gütesiegel

Das FaBi-Team mit (v.l.) Susanne Landsberg, Dipl. Päd. Andrea Goede (Leiterin), Andrea Rückstein und Ina Wiegandt.

Neues aus der Familienbildung

Die Ev. Familienbildung (FaBi) im Kirchenkreis Unna hat als Mitglied des Ev. Familienbildungswerkes Westfalen und Lippe e.V. nach der Rezertifizierung das Gütesiegel Weiterbildung für weitere drei Jahre erhalten. Außerdem wurde die Unnaer Leiterin Dipl. Päd. Andrea Goede in den Vorstand des Ev. Familienbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. gewählt.

Eine weitere Fortbildung hat die FaBi-Mitarbeiterin Ina Wiegandt abgeschlossen. Sie hat im  Rahmen des Bundesprogrammes „Elternchance ist Kinderchance" die Fortbildung zur Elternbegleiterin erfolgreich abgeschlossen. Neben Susanne Landsberg ist sie nun die zweite zertifizierte Elternbegleiterin im Unnaer Team.

Entspannung

Alle neuen Angebote, Kurse und Fortbildungen sind im neuen Halbjahresprogramm 2019 gebündelt. Und da geht es 2019 entspannt los. „Entspannt ins neue Jahr“ heißt der Kurs der progressiven Muskelentspannung ab Dienstag, 29. Januar, von 19 bis 20.30 Uhr. Sonja Middendorf leitet den achtwöchigen Kurs im Haus der Kirche in Unna. Anmeldungen sind ab sofort bei Andrea Goede (02303 288-129 oder agoede@kk-ekvw.de möglich.

Neue Medien

Ganz neu sind die individuellen Fortbildungen zum Thema Medien. Auf Anfrage kommen die geschulten FaBi-Mitarbeiterinnen in die Kindertageseinrichtung, Familienzentren oder Grundschulen. Dann geht es u.a. um den Alltag mit den modernen Medien, deren Umgang und Regeln für Kinder. Behandelt wird auch das Thema Mediennutzung und wann es Sinn macht, das Smartphone einmal zur Seite zu legen. In einer weiteren Medien-Fortbildung geht es um das Persönlichkeitsrecht. So sind Kinderfotos beliebte Foto- und Videomotive in den sozialen Netzwerken.

Zur Seite der Familienbildung hier