Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Hemmerder Kirche ist eine in Grünstein errichtete, einschiffige, kreuzförmige Anlage mit fünfseitigem Chor. Das Querhaus bildet dabei den ältesten Bestandteil. Es entstammt dem späten 12. Jahrhundert. Der heutige Chor wurde erst 1543 errichtet (diese Jahreszahl ist außen in Stein gehauen) und ersetzte die ürsprüngliche halbrunde Apsis. Das zweijochige Langhaus entstand in der Zeit um 1300. Im 14. Jahrhundert entstand der dreigeschossige Turm, dessen Mauern im Erdgeschoss eine Stärke von 2 Metern besitzen. Mit dem in seiner jetzigen Form im Jahr 1726 errichteten Helm erreicht der Turm eine Höhe von 29,65 Metern. Hier zu sehen ist ein kleines Seitenfenster mit dem Titel: "Der Schatz im Acker", liebevoll auch das Kartoffel-Fenster genannt.

Zurück zur Seite

Archiv

14. Dezember 2016

Judy Bailey kommt nach Unna

Judy Bailey mit Band

Sängerin spielt auf dem Kreiskirchentag

Wenn am 23.9.2017 der Ev. Kirchenkreis Unna seinen Kreiskirchentag feiert, wird der mit einem Open-Air-Konzert beendet. Auf der Bühne in Unnas Kurpark steht dann Judy Bailey. Die Musikerin hat nun ihre Teilnahme zugesagt, voraussichtlich wird sie mit ihrer Band auftreten.

Mit acht sang Jahren sie im Kirchenchor auf Barbados. Mit siebzehn schrieb sie erste eigene Lieder zur Gitarre. Es folgten ihr erstes Album und unzählige Konzerte. Bailey singt von ihrem Glauben und von christlicher Verantwortung. Die Sängerin engagiert sich für Flüchtlinge und Gefangene und für Menschen in Afrika, besonders in Burundi. Sie ist zudem Botschafter für die Hilfsorganisation WorldVision.

„Reformation ist viel mehr als nur eine Feier für einen Moment oder eine bestimmte Kirche. Sie erinnert mich daran, dass unser Leben in Gottes Hand immer neu wird und sich verändert.“
Judy Bailey

Leben zwischen den Welten

Aufgewachsen ist die gebürtige Londonerin auf Barbados. In ihrer Musikkarriere ist sie in über 30 Ländern aufgetreten, hat mit Eddy Grant oder den Söhnen Mannheims  zusammengearbeitet und in diesem Jahr ihr elftes Album herausgebracht.  Ihre Konzerte haben ein ganz besondere Atmosphäre, in der Grenzen aufweichen, Hoffnung erwacht und Freude aufkommt. Ihre Musik verbindet die musikalische Vielfalt ihrer Wurzeln: moderner Pop, Singer-Songwriter-Stücke und karibische Klänge verschmelzen miteinander, im besten Sinne des Wortes ist es Weltmusik. Sie kennt große Bühnen, seien es Weltjugendtage, Kirchentag oder gar der Gottesdienst zur Eröffnung der WM 2006. Auf dem Weite-Wirkt-Festival in Halle war sie ebenfalls zu hören.

Kreiskirchentag im Kurpark

Der Kreiskirchentag wird mit einem Gottesdienst um 14 Uhr beginnen, die Predigt hält dann Altpräses Alfred Buß. Eingebunden in den Gottesdienst ist die Reformationskantate „Ein feste Burg“ von Stephan Langenberg, die Kirchen- und Posaunenchöre des Kirchenkreises unter der Leitung von Kirchenmusikdirektorin Hannelore Höft gestalten den Gottesdienst musikalisch. Danach zieht sich ein Stationenweg durch den Kurpark. Zu Überschriften wie „einfach weltweit – Ökumene“ oder „einfach aufmerksam – Seelsorge“ stellt der Kirchenkreis die Vielfalt der Arbeit in seinen Gemeinden und Einrichtungen vor. Auf der Bühne sind den ganzen Tag über Musik-Gruppen aus dem Kirchenkreis zu hören.