Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Dellwiger Kirche steht auf dem Ahlinger Berg in Mitten der Ortschaft Dellwig seit nunmehr 1000 Jahren. Damals gründete die Kath. Kirchengemeinde Menden auf dieser Seite der Ruhr eine Tochtergemeinde, für die ein fester Turm errichtet wurde, der auch als Wehrturm diente. Patron der Kirche war der Hl. Laurentius. Im Laufe der Zeit wurde die Kirche immer mehr erweitert. Im 12. Jahrhundert wurde das Kirchenschiff in der heutigen Form erbaut, das 1510 den Chorraum als Abschluss erhielt. Eine grundlegende Umgestaltung erfuhr das Innere der Kirche 1960 und 1992 bei einer weitere Renovierung seine heutige Gestalt. Aus der langen Reihe der Dellwiger Pfarrer ist Friedrich von Bodelschwingh besonders zu erwähnen. Er kam 1863 aus einer Pfarrstelle in Paris mit seiner Ehefrau Ida nach Dellwig. Die vier Kinder des Pastorenehepaares starben im Januar 1869 an Diphterie und sind auf dem benachbarten Friedhof beerdigt. . 1872 folgte von Bodelschwingh dem Ruf nach Bethel bei Bielefeld. Dort baute er als Leiter die Diakonische Anstalt für Epilepsiekranke und Nichtsesshafte auf.

Zurück zur Seite

Archiv

29. Mai 2015

Drittes "Café Knirps" eröffnet

Im Jugendhaus an der Goethestraße treffen sich jetzt auch regelmäßig die ganz Kleinen im Café Knirps.

HOLZWICKEDE - Mit einem solchen Ansturm zum Start des dritten Café Knirps im Kreis Unna hatte die Familienbildung des Ev. Kirchenkreises Unna nicht gerechnet. Zum Start des offenen Treffpunkts für Eltern mit ihren Kleinkindern waren zahlreiche Mütter und ein Vater gekommen. Die Räumlichkeiten im Kinder- und Jugendhaus an der Goethestraße 6b in Holzwickede waren zeitweise mit bis zu 20 Eltern gefüllt und der Flur musste als Parkplatz für Kinderwagen herhalten.

Jeden Freitag hat das Café Knirps jetzt von 9.30 bis 11.30 Uhr geöffnet, passend zur Marktzeit in Holzwickede. Dabei soll der kostenfreie Treff vor allem Raum und Zeit zum Austausch bieten und natürlich jede Menge Spielzeit für die Mädchen und Jungen. Neben der Kontaktaufnahme und dem Plausch bei einer Tasse Kaffee stehen auch Tipps und Anregungen rund um die Erziehung und Alltagssituationen in der Familie auf dem Programm. Zukünftig sollen auch Gäste bzw. Referenten eingeladen werden, die zu bestimmten Themen Auskunft geben.

Das Café Knirps ist ein Projekt der Familienbildung des Ev. Kirchenkreises Unna. Vor rund drei Jahren entstand das erste Café in Unna-Königsborn. Im vergangenen Jahr wurde ein zweites Café in der Innenstadt eröffnet. Beide Einrichtungen haben sich in kürzester Zeit zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Nun ging das dritte Café an den Start, das in Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Holzwickede und Opherdicke und dem Familienzentrum Löwenzahn durchgeführt wird.