Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

10. Mai 2014

Pfingsten geht es spät ins Bett

Programm für Kirchennacht ist komplett
In der Nacht vom Pfingstsonntag auf -montag sind die Kirchen in Westfalen zur sechsten Nacht der Offenen Kirchen geöffnet. Am 8. Juni laden die Gemeinden zu Gottesdiensten, Kultur, Essen und Begegnungen in ihre Kirchen ein. Zehn evangelische Kirchen und eine katholische sind in der Nacht geöffnet. "Sagen-hafte Nacht" oder "Anhimmeln" lauten die vielversprechenden Überschriften. Überall wird Musik zu hören sein, mal klassisch, mal Gospel oder Songwriter. Auch bieten alkle Gemeinden Zeit zur Begegnung. Als einzige katholische Gemeinde lädt die St. Stepahnus-Gemeinde ein: ein meditativer Abend in der St. Stephanus-Kirche in Opherdicke ist ihr Beitrag.
  • Ein Überblick über alle Termine hier
  • Eindrücke von der letzten Kirchennacht hier
ds