Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

17. April 2014

Von Müttern und Töchtern

Das Verhältnis von Töchtern zu ihren Müttern hat das Frauenreferat erfragt - nun werden die Ergebnisse präsentiert

Umfrageergebnisse werden vorgestellt
Mutter und Tochter haben es nicht immer leicht miteinander, heißt es. Ob dies wirklich so ist und was das Verhältnis der Frauen wirklich prägt, wollte Pfarrerin Elke Markmann herausfinden. Sie hat Frauen und Mädchen befragt: nach ihren persönlichen Mutter-Tochter-Erfahrungen. Mit einer Fragebogenaktion sind Frauen zu ihrem Verhältnis zu ihrer Mutter befragt worden. Am Montag, den 5. Mai werden beim Frauenfrühstück in Unna sowie am Mittwoch, den 7. Mai im Frauensalon in Kamen die Ergebnisse präsentiert. "Wo erkennen Sie sich in Ihrer Mutter?" oder "Gar nicht leiden kann ich an ihr…" waren Fragen aus dem Fragebogen, der seit drei Monaten verteilt wurde. Im Freundes- und Bekanntenkreis wurden die Bögen ausgefüllt, nun hat Frauenpfarrerin Elke Markmann die Antworten gesichtet und erzählt von den Ergebnissen. Interessierte sind eingeladen, den Auswertungen zu lauschen. Termine:
5. Mai: Frauenfrühstück im Haus der Kirche, Mozartstr. 18-20, in Unna von 9.30 bis 11.30 Uhr. Für das Frühstück wird ein Teilnahmebeitrag von 2 Euro erhoben

7. Mai: Frauensalon Kamen im Gemeindehaus am Schwesterngang von 19.30 bis 22 Uhr ds