Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Der Glockenturm der Thomaskirche in Bergkamen wurde 2012 erbaut. Durch die Fassade hindurch sind die Kirchturmglocken zu sehen. Die Kirche selbst steht im Stadtteil Overberge und gehört zur Ev. Friedenskirchengemeinde Bergkamen.

Zurück zur Seite

Archiv

08. Februar 2013

Kirchenkreis ruft zu Spenden für Flüchtlinge in Mali auf

Zehntausende Menschen sind nach den jüngsten Kämpfen in Mali auf der Flucht. Bereits seit Monaten fliehen viele vor der Gewalt im Norden in den Süden des Landes oder in die Nachbarländer. Der Ev. Kirchenkreis Unna ruft nun zu Spenden für die Flüchtlingshilfe der Diakonie auf.
Die Diakonie Katastrophenhilfe berichtet, dass offizielle Stellen inzwischen von mehr als 350.000 Flüchtlingen ausgehen, die in den letzten Monaten vor den Kämpfen in Mali geflohen sind. Ihre Lage drohe sich weiter zu verschlechtern, da die ganze Region noch an den Folgen der Dürre in der Sahelzone leidet. Die Nachbarländer Malis könnten die Flüchtlinge nicht aus eigener Kraft mit dem Nötigsten versorgen. Sie benötigten die Unterstützung internationaler Hilfsorganisationen.
Die Diakonie Katastrophenhilfe ist seit Jahren mit einem Regionalbüro im Tschad vor Ort aktiv und gut vernetzt. Mit lokalen Partnern konnte die Diakonie Katastrophenhilfe erste Hilfsaktionen für die Flüchtlinge starten. In den umliegenden Ländern werden vom Hunger betroffene Menschen und Flüchtlinge, darunter viele Frauen und Kinder aus Mali betreut.
Weitere Informationen zu den einzelnen Hilfsprojekten unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de
Spendenkonto:
Diakonie Katastrophenhilfe Westfalen
Konto 21 000 35 033 Bank für Kirche und Diakonie, BLZ 350 601 90ds