Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Paul-Gerhardt-Kirche Bereits im Jahr 1964 war der Wunsch nach einer eigenen Kirche groß, ein Kirchbauverein sammelte fleißig und in der ersten Sitzung des Presbyteriums dieser Gemeinde wird beschlossen, eine eigene Kirche zu bauen: Im Herbst 1968 kamen die ersten Bagger, am 26.4.1970 wurde Kirchweihfest gefeiert. Die Kirche wurde auch als Garnisonskirche für die nahe liegende Glück-auf-Kaserne erbaut. Im Kirchenraum fällt zuerst der komplett aus Sandstein gefertigte Innenraum auf. Der Architekt Werner Johannsen hat einen quadratischen Grundriss gewählt. Eingangsportal, Kreuz, Altar und Taufbecken wurden von dem Bildhauer Heinz Heiber aus Nürnberg gestaltet. Besonderer Blickfang ist hier das Kreuz, dass mit 4 Metern Höhe zentraler Ort in Chorraum ist. Beleuchtet wird die Kirche durch die Kirchenfenster vom Bremer Glasmaler Heinz Lilienthal. In jede Himmelsrichtung ist ein großes Fenster vom Boden bis zum Dach, so dass zu jeder Tageszeit Sonnenlicht in bunten Farben in die Kirche fällt.

Zurück zur Seite

Archiv

30. Mai 2012

30.05.; Hamm: Schreibwerkstatt

Nützliche Tipps und praktische Übungen unterstützen die redaktionelle Arbeit. Wie kommt ein wichtiges Thema interessant rüber? Was macht eine Überschrift attraktiv? Auf der Grundlage selbst geschriebener Beiträge, die bereits im Gemeindebrief veröffentlicht wurden, überlegen die Teilnehmenden, was gut beim Leser oder bei der Leserin ankommt ? und was noch besser gemacht werden könnte. Für häufig auftretende Probleme beim Schreiben ist genügend Raum. Unterschiedliche journalistische Formen wie die Vorankündigung, der Nachbericht oder die Vorstellung von Gruppen und Personen finden Berücksichtigung. Professionelle Grundsätze wie das Prinzip, dass das Wichtigste immer an den Anfang eines Textes gehört, werden praxisnah vermittelt.
30.05., 17 bis 20.30 Uhr, Pfarrer Dr. Tilman Walther-Sollich in Haus Caldenhof, Caldenhof 28, 59063 Hamm