Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

21. Dezember 2011

Spendenaufruf für Flutopfer auf den Phillipinen

Die Vereinigte Evangelische Mission bittet um Hilfe bei der Unterstützung der  Opfer der Flutkatastrophe auf den Phillipinen. Nach Angaben der VEW sind bei dem Sturm vor allem im Nordwesten der Insel Mindanao mehr als 700 Menschen ums Leben gekommen, hunderte werden noch vermisst. Mindestens 20.000 Menschen allein in der Stadt Cagayan de Oro seien ersten Schätzungen zufolge direkt von den Unwettern betroffen, berichtete der Bischof der Vereinigten Kirche Christi auf den Philippinen UCCP, Reuel Marigza. Noch sei die Lage aber unüberschaubar, da viele Straßen und Brücken zerstört worden seien. Mittlerweile sei auch das Trinkwassersystem in Cagayan de Oro zusammengebrochen. Einige Kirchen der UCCP stünden unter Wasser, berichtet Marigza. Andere, nicht betroffene kirchliche Einrichtungen würden als Notunterkünfte genutzt. Die Kirche kümmere sich außerdem um die Verpflegung von Flutopfern und um die seelsorgliche Betreuung. Hunderte von Familien warteten aber noch auf Unterstützung. Dringend benötigt würden Nahrungsmittel, Medizin, Kleidung sowie Zelte und Planen, damit die Menschen nicht im Freien übernachten müssten. Superintendentin Annette Muhr-Nelson, die selbst vor einigen Jahren die UCCP besucht hat, unterstützt diesen Spendenaufruf ausdrücklich. Spenden auf  das Konto 90 90 90 8 bei der KD-Bank, BLZ 350 601 90, Stichwort: Flutkatastrophe Philippinen. Online-Spendenportal der VEM hier Mehr Informationen hier