Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

25. Oktober 2010

Punkt 11 geht' s los

Gottesdienst mit Vollwaschgang FRÖNDENBERG. Schmutzige Wäsche wurde jetzt in der Fröndenberger Stiftskirche gewaschen, und zwar nicht im übertragenen, sondern im eigentlichen Sinne. Pfarrer Hartmut Görler legte im Rahmen seiner Predigt selber Hand an und wusch ein schmutziges T-Shirt während des Gottesdienstes. "Ein Sinnbild für die Taufe, in der Gott das Leben von den Täuflingen wäscht", erklärt der Seelsorger. Verdeutlicht wurde das auch anhand einer überdimensionalen Waschmaschine, die im Altarraum aufgebaut war. Vorher aber brachte die Anspielgruppe die rund 170 Gottesdienstbesucher kräftig zum Lachen. Sie zeigten zehn Verhaltensweisen, die für eine Taufe völlig unangemessen sind: mit der Gießkanne Taufwasser einfüllen oder sich im Taufbecken die Hände waschen. Ein nachdenklicher Höhepunkt des "Punkt 11"-Gottesdienstes war die Tauferinnerung. Jung wie Alt durften nach vorne zum Taufstein kommen. Pfarrer Görler zeichnete mit dem Taufwasser ein Kreuz auf die Hand und ließ damit sinnlich erleben, dass Gott zu den Menschen Ja gesagt hat. Den musikalischen Rahmen gestaltete die Kirchenband "heavens11" unter der Leitung von Katja und Michael Silber, brachte wieder viel Schwung in die alte Kirche. Am Ausgang gab es als Geschenk eine kleine Taufkerze. Der nächste punkt11-Gottesdienst findet am 14. November statt unter dem Motto "Echt kultig".Tonino Nisipeanu