Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

05. September 2010

5.9. Friedenskirche in Massen: Dritter Zyklus von "Oasen der Stille"

MASSEN.  Die Ev. Friedenskirche Massen verwandelt sich wieder zur "Oase der Stille". Nachdem das Projekt während der Sommerferien ruhte, beginnt die Gemeinde im September mit dem dritten Zyklus. Diesmal geht es um die Geschichte der Schwestern Maria und Marta, die Jesus und seine Jünger in ihrem Haus als Gäste aufnehmen. Der Evangelist Lukas erzählt davon im 10. Kapitel seines Evangeliums, Verse 38 – 42. Während die Friedenskirche bereits ab dem 1. September stets mittwochs wieder zwischen 10 und 12 Uhr geöffnet ist (freitags 16 bis 18 Uhr), stellt die Kirchengemeinde das Thema des neuen "Oasen"-Zyklus am Sonntag, dem 5. September, im Gottesdienst vor.
Alle interessierten Gemeindemitglieder und Gäste sind willkommen, sich der Geschichte von Maria und Marta einmal auf ungewöhnliche, neue  Weise zu nähern und auch selbst Stille-Inseln zuzulassen in einem Alltag, der allzu oft laut und hektisch ist.Silvia Rinke