Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Dellwiger Kirche steht auf dem Ahlinger Berg in Mitten der Ortschaft Dellwig seit nunmehr 1000 Jahren. Damals gründete die Kath. Kirchengemeinde Menden auf dieser Seite der Ruhr eine Tochtergemeinde, für die ein fester Turm errichtet wurde, der auch als Wehrturm diente. Patron der Kirche war der Hl. Laurentius. Im Laufe der Zeit wurde die Kirche immer mehr erweitert. Im 12. Jahrhundert wurde das Kirchenschiff in der heutigen Form erbaut, das 1510 den Chorraum als Abschluss erhielt. Eine grundlegende Umgestaltung erfuhr das Innere der Kirche 1960 und 1992 bei einer weitere Renovierung seine heutige Gestalt. Aus der langen Reihe der Dellwiger Pfarrer ist Friedrich von Bodelschwingh besonders zu erwähnen. Er kam 1863 aus einer Pfarrstelle in Paris mit seiner Ehefrau Ida nach Dellwig. Die vier Kinder des Pastorenehepaares starben im Januar 1869 an Diphterie und sind auf dem benachbarten Friedhof beerdigt. . 1872 folgte von Bodelschwingh dem Ruf nach Bethel bei Bielefeld. Dort baute er als Leiter die Diakonische Anstalt für Epilepsiekranke und Nichtsesshafte auf.

Zurück zur Seite

Archiv

18. August 2010

"Flirt-Brunch": Plätze für Frauen schon fast ausgebucht

UNNA.  Der Wunsch ist stark, aber der Mut meist schwach. Zahllose Frauen zwischen 33 und 68 Jahren haben sich bereits ihr einsames Herz gefasst und einen Platz beim Flirt-Brunch für Singles gesichert, den die Partnervermittlung "Kontakt erwünscht" der Diakonie Ruhr-Hellweg am Sonntag, dem  3. Oktober, anbietet. Die Männer allerdings halten sich noch allzu vornehm zurück. Dabei warten ab 10.30 Uhr "Klassefrauen mit Witz und Charme" im Hennesee-Hotel in Meschede darauf, dass Männer mit Mut ihr Herz erobern, wirbt die Diakonie Ruhr-Hellweg. Auf wen zwischen Frühstücksei und Mittagsbüffet noch nicht der Funke übergeflogen ist, der kann sich mit wertvollen Flirttipps versorgen. Paartherapeutin und Partnervermittlerin Kerstin Pasch zeigt gemeinsam mit Familientherapeut und Mediator Christian Korte, worauf es bei der ersten Begegnung mit dem/der Traumpartner/in ankommt. Dabei braucht niemand Angst zu haben, mit den eigenen Schwächen konfrontiert zu werden: Die beiden Fachleute zeigen, wie es geht - ausprobieren kann sich jeder gleich vor Ort im ebenso geschützten wie gemütlichen Rahmen. Denn im Henneseehotel sind die Flirt-Begeisterten ganz unter sich. Bei der Premiere haben sich Befangenheit und Zurückhaltung schnell in eine lockere Atmosphäre mit angeregten Gesprächen und intensivem Kennenlernen verwandelt. Wer will, kann auch Tisch und Gesprächspartner wechseln und wenn nicht die Liebe auf den ersten Blick, so doch wenigstens Begegnungen mit interessanten neuen Menschen finden. Im vergangenen Jahr hat es bei einigen Teilnehmern - die übrigens aus ganz Nordrhein-Westfalen anreisten - tatsächlich derartig gefunkt, dass sie ein Paar geworden sind. Auch in diesem Jahr steht dem nichts im Wege. Denn die meisten haben schon eine intensive Suche im anonymen Internet hinter sich und erleben, wie viel einfacher das gegenseitige "Beschnuppern" in Natura ist. Einsame Männer oder solche, die einfach nur gute Ratschläge und Tipps für die Partnersuche mitnehmen wollen, sollten also über den eigenen Schatten springen und sich unter Tel. 0291/290050 für den "Flirt-Brunch" anmelden. Die Kosten betragen 22,80 Euro für den Brunch und 20 Euro für die Flirt-Hilfe und Organisation. Tonino Nisipeanu