Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

22. August 2010

Ungewöhnliche Trauerreise ( 7.- 14.September) der Diakonie Ruhr-Hellweg

Noch Plätze frei:  Mit Gezeiten und Gesprächen einen eigenen Weg in der Trauer finden   UNNA.   Es ist schon ein Jahr her, dass ihr Ehemann nach einer langen Krebserkrankung gestorben ist. Trotzdem hat Sigrid M. den Verlust noch nicht überwunden. Noch immer treten ihr die Tränen in die Augen, wenn sie gemeinsame Freunde trifft und über gemeinsame Erlebnisse spricht. Inzwischen hat kaum noch jemand aus ihrem Bekannten- und Verwandtenkreis Verständnis für ihre Trauer. Sigrid M. fühlt sich allein.   Bei der Trauerreise der Diakonie Ruhr-Hellweg ist es ganz anders. Dort finden Sigrid M. und andere Menschen, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, eine Woche lang vom 7. bis 14. September rund um die Uhr offene Ohren für den ganz persönlichen Kummer. Und mehr als das. Auf der Insel Wangerooge helfen die Gezeiten, der Wind, die Natur, aber auch die Erfahrungen der Mitreisenden dabei, Wege für die individuelle Trauer zu finden. Einzel- und Gruppengespräche, gemeinsame Unternehmungen oder auch einfach nur Ruhe und Entspannung bieten Kraft für den Alltag daheim und für Schritte aus dem Gewohnten heraus.   Für diese ungewöhnliche Reise, die von der Ehe- und Lebensberaterin Petra Blanke sowie von der Pfarrerin und Beraterin Ina König begleitet wird, sind noch Plätze frei. Anmeldungen sind unter Tel. 0291 2900-50 oder 02921 3620-140 möglich.